Tel. +49 (0) 9363 5335 | Kontakt | Merkliste (0) | Buchungsablauf
Seite durchsuchen
Seitenübersicht > Slowenien - Infos > Nationalpark Triglav

Nationalpark Triglav

Der Online Reiseführer über den Nationalpark Triglav in Slowenien. Ausführliche Infos zum Triglav Nationalpark mit Tipps, Sehenswürdigkeiten und Bildern.


Nationalpark Triglav
Bergsteigergruppe auf dem Weg zu Sloweniens Wahrzeichen, dem Triglav, im gleichnamigen Nationalpark Triglav. (Foto: Slovenia Info; Jost Gantar)
  • Wichtiges in Kürze
  • Land: Slowenien
  • Region: Landesinnere
  • Größe: 838 km²
  • Überblick:
  • UNESCO Biosphären-
    reservat
  • Höchster Berg:
    Triglav 2.864 m
  • Großer Triglav See
    Blick auf den großen Triglav See im Nationalpark. Insgesamt gibt es sieben Triglav Seen. (Foto: Slovenia Info; Ales Zdesar)
  • Vrsic Pass, Wandern
    Zauberhafte Landschaften, wie hier am Vrsic Pass lädt zu Wanderungen ein. (Foto: Slovenia Info; Iztok Medja)
  • Radtour Soca Tal
    Eine der schönsten Ecken für Radfahrer - die Wege entlang der smaragdgrünen Soca. (Foto: Slovenia Info; Tomo Jesenicnik)
  • Wandergruppe Triglav Nationalpark
    Idyllische Wanderwege, wie bei Planina Ovcarija führen Wanderer durch die wunderschöne Natur. (Foto: Slovenia Info; Jost Gantar)
  • Wasserfall Pericnik
    Entlang der Wanderwege bieten sich Ihnen fantastische Naturschauspiele, wie hier am Pericnik Wasserfall, bei dem der Wanderweg hinter dem Wasserfall entlang führt. (Foto: Slovenia Info; Nea Culpa)
  • Winter Pokljuka
    Wie im Märchen - auch im Winter sind Regionen wie Pokljuka, bekannt durch die Biathlon-WM eine Reise wert. (Foto: Slovenia Info; Iztok Medja)
  • Winter - Skigebiet Vogel
    Beliebt bei Wintersportlern - das Skigebiet auf dem Vogel bei Bohinj. (Foto: Slovenia Info; Iztok Medja)
Majestätische Gipfel, idyllische Flusstäler, traumhafte Bergseen und Almwiesen erwarten Sie im Nationalpark Triglav, der sich über den gesamten Bereich des slowenischen Teils der Julischen Alpen im Landesinneren von Slowenien erstreckt. 838 km² umfasst der einzige Nationalpark von Slowenien, der zu den ältesten Europas zählt.

Seit 2003 zählt der 1981 zum Nationalpark deklarierte Park Triglav, der über den gesamten slowenischen Bereich der julischen Alpen verläuft, zur UNESCO-Liste der Biosphärenreservate. Der Triglav (Dreikopf - Anm.d.Verf.), benannt nach dem mit 2.864 m ü. Adria höchsten Gipfel Sloweniens, ist Heimat für ungefähr 2.440 Einwohner.

Der Naturpark ist ein Paradies für Naturliebhaber und Aktivurlauber, die im Park eine große Artenvielfalt an Tieren und Pflanzen erwartet. Hier sagen sich nicht nur Fuchs und Hase Gute Nacht. Dazu gesellen sich Steinböcke, Gämse, Rotwild bis hin zu Braunbären in den tiefen Wäldern des Parks.

Der Nationalpark Triglav ist ein immens großes Gebiet, das Highlights für Entdecker, Abenteurer, Gipfelstürmer, Wanderfreunde, Wildwasserfahrer und Radler bietet.

Sehenswertes

Der insgesamt 83.982 ha große Nationalpark Triglav lässt sich in drei verschiedene Schutzgebiete einteilen. Die Hauptschutzzone, ungefähr 31.488 ha groß umfasst den zentralen Teil des Triglav Nationalparks von Kranjska Gora bis zum Vogel.

Das zweite Schutzgebiet verläuft im Westen über den Mangartsattel, das Trenta Tal so wie Teile vom Soca Tal und der Triglav Seen. Im Osten und Nordosten zählen Teile der Hochebene Pokljuka und Mezakla zur zweiten Schutzzone, die insgesamt 32.412 ha groß ist.

Zum dritten, etwa 20.082 ha großen Schutzgebiet gehören ebenfalls Teile von Soca und Trenta Tal, Mangartsattel so wie der Hochebenen Pokljuka und Mezakla.
  • Triglav - Aljazev Turm
    Der Aljazev Turm, benannt nach Jakob Aljaz befindet sich auf dem Gipfel des Triglav. (Foto: Slovenia Info; Matevz Lenarcic)
  • Kulturelle Sehenswürdigkeiten

    Der Park Triglav, der vorwiegend wegen seiner schönen Natur bekannt ist bietet auch eine Reihe kultureller Sehenswürdigkeiten. Mit das bekannteste Kulturdenkmal ist der berühmte Aljaz-Turm auf dem Triglav. Sehenswert sind auch die Kluze Fes-tung, die Kirche Johannes des Täufers am Bohinjer See, die russische Kapelle am Vrsic Pass, das Pocar Gehöft & viele weitere. Interessant sind auch die unterschied-lichen Bauweisen der Gehöfte in den verschiedenen Gebieten des Parks.
  • Orchidee Frauenschuh
    Seltene Pflanzen, wie die Orchidee Frauenschuh ist im Nationalpark Triglav zu finden. (Foto: Slovenia Info; Ales Zdesar)
  • Flora

    Über 1.600 verschiedene Pflanzenarten wachsen im Triglav Park, der eine breite Vielfalt an verschiedenen Ökosystemen bieten. Neben Resten des Urwaldes, findet man herrliche Gebirgsblumen, wie die Zois Glockenblume, julischen Alpen-Mohn & weitere interessante und seltene Pflanzen, wie die Frauenschuh-Orchidee vor. Daneben erwarten sie saftig grüne Täler so wie blühende Bergwiesen und Weideland an den Berghängen auf denen Schafherden oder Kühe grasen.
  • Steinbock
    Der Nationalpark Triglav ist Heimat sehr vieler Tierarten. Typisch für den Park ist der Steinbock. (Foto: Slovenia Info; Jost Gantar)
  • Fauna

    Der Triglav Nationalpark ist Heimat von über 7.000 verschiedenen Tierarten. Typische Bewohner des Naturparks sind Steinböcke, Gämse, Rotwild, Braun-bären, Luchse und das Alpenmurmeltier. Auch viele Vogelarten, wie Wasseramsel, Sperlingskauz, Auerhuhn, Schwarzspecht, Weidenmeise, Birkhuhn, Alpensegler und imposante Steinadler sind im Nationalpark zu beobachten. Natürlich gibt es noch viele Insekten, Amphibien & Fische, wie die bekannte Soca-Forelle.
  • Fossilien
    Versteinerungen in den Felsen des Triglav Gebirges. (Foto: Slovenia Info; Ales Zdesar)
  • Geologie

    Mit ein Grund für die reiche Flora und Fauna des Triglav Nationalparks ist die Viel-falt an geologischen Phänomenen. Die julischen Alpen entstanden durch die Ver-schiebung der afrikanischen & europäischen tektonischen Platte. Die Gesteins-formationen aus Kalkstein wurden dann im Laufe der Jahrtausende durch Regen, Schnee und Eis geformt. Das Gebiet um Bohinj war zur Eisenzeit & zur Antike eines der größten & bekanntesten Bergbaugebiete in denen Eisenerz gefördert wurde.
  • Soca - Wasser
    Die Soca ist mit der Sava einer der Hauptflüsse des Nationalparks Triglav. (Foto: Slovenia Info; Ales Zdesar)
  • Wasser

    Wasser ist der Architekt der Bergformationen und Täler des Triglav Nationalparks, die durch Gletscher und Quellflüsse geformt wurden. Insgesamt gibt es über 250 Quellen im Nationalpark, mehrere Alpenseen & mit dem Bohinjer See, den größten natürlich See Sloweniens. Die zwei Hauptflüsse sind die smaragdgrüne Soca &  die Sava. Typisch sind auch die Hochmoore, wie z.B. auf der Hochebene Pokljuka. Das Wasser des Parks versorgt tausende Bewohner Sloweniens.

Die bekanntesten und beliebtesten Orte und Sehenswürdigkeiten

nach oben

Sport & Freizeit

Hier finden Sie eine Übersicht über die abwechslungsreichen Sport- und Freizeitmöglichkeiten in und um den Nationalpark Triglav.
  • Wandern
    Der Nationalpark Triglav ist ein Paradies für Wanderer. (Foto: Slovenia Info; Ana Pogacar)
  • Wandern

    Durch das riesige Areal des Triglav Nationalparks führen schier unzählige Wander-wege und Lehrpfade. Die Wege und Pfade sind gut ausgeschildert, markiert und Infotafeln geben an vielen Stellen des Triglav Parks Auskunft über Flora, Fauna und weitere Besonderheiten. Zu den beliebtesten Wanderstrecken gehören der 12 km lange Triglavska Bistrica Wanderweg & der 25 km lange Soca Weg, der von Bovec bis nach Trenta führt. Details finden Sie unter Wandern im Nationalpark Triglav.
  • Bergsteigen Bovski
    Zahlreiche Berggipfel bieten sich zum Bergsteigen an. Hier Bergsteiger am Berg Bovski. (Foto: Slovenia Info; Jost Gantar)
  • Bergsteigen

    Für Bergsteiger und Kletterfreunde sind die Gebirge des Nationalparks ein El Dorado. Neben dem mit 2.864 m höchsten Gipfel Sloweniens, dem Triglav gibt es noch weitere imposante Gipfel, wie dem Bovski Gamsovec (2.393 m) oder dem Mangart (2.679 m) an der Grenze zu Italien und vielen weiteren. Es wird empfohlen bei Touren auf die Hilfe eines erfahrenen Bergführers zurück zu greifen. Die Info-zentren des Nationalparks Triglav bieten auch geführte Bergtouren an.
  • Radfahren Soca Tal
    Zauberhafte Täler, wie hier das Soca Tal bieten sich für herrliche Radtouren an. (Foto: Slovenia Info; Tomo Jesenicnik)
  • Radfahren

    Insbesondere im Soca Tal, im südlichen Teil des Nationalparks gibt es für Radfahrer & Mountainbiker interessante Radtouren auf denen man den Park und die Umge-bung erkunden kann. Im Park selbst sind Touren teilweise möglich, durch Schutzge-biete aber eingeschränkt. Schweißtreibend aber mit fantastischen Aussichten ist die Fahrt von Kranjska Gora hinauf zum Vrsic Pass. Weitere Radtouren für Trekking-und Mountainbike finden Sie unter Radfahren in Slowenien
  • Kajak - Soca
    Für Kajakfahrer gibt es schöne Locations, wie der Bohinjer See oder wie hier die smaragdgrüne Soca. (Foto: Slovenia Info; Tomo Jesenicnik)
  • Kajak & Kanu fahren

    Auf Wassersportler warten in der zauberhaften Landschaft des Nationalparks Triglav abwechslungsreiche Möglichkeiten, den Park per Kanu oder Kajak zu ent-decken. Die schönsten Gebiete sind die smaragdgrüne Soca, die Koritnica, die Sava Bohinjka und natürlich der idyllische See von Bohinj. Insbesondere in den Niederschlagsreichen Monaten im Frühjahr & Herbst wird auf den Flüssen reichlich Action geboten. Weitere Infos unter Kajak in Slowenien.
  • Rafting Soca
    Insbesondere im Frühjahr und Herbst ist die Soca ideal für Raftingtouren. (Foto: Slovenia Info; Iztok Medja)
  • Rafting

    Wer gerne Action auf dem Wasser sucht, dem ist eine Raftingtour auf der Sava Bohinjka (bei Bohinj), auf der Soca oder der Koritnica (bei Bovec) zu empfehlen. In jeder Region gibt es verschiedene Anbieter, die actionreiche Fahrten mit dem Raft organisieren. Die besten Zeiten für Raftingtouren sind die niederschlagsreichen Monate im Frühjahr und im Herbst, wenn die Flüsse am meisten Wasser führen. Detaillierte Infos, Tipps und vieles mehr finden Sie unter Rafting in Slowenien.
  • Canyoning Soca
    Insbesondere die smaragdgrüne Soca bietet sich für unvergessliche Canyoning-Touren an. (Foto: Slovenia Info; Tomo Jesenicnik)
  • Canyoning

    Aktivurlauber die gerne Adrenalinschübe verspüren möchten sind beim Canyoning genau richtig. Bei der Erlebnissportart Canyoning (Schluchteln / Schluchting) wer-den Schluchten & Flüsse per abseilen, springen, rutschen & klettern durchquert. Das beliebteste Gebiet zum Canyoning sind die etwas außerhalb des Parks liegen-den Schluchten und Tröge der Soca so wie der Nebenflüsse & Schluchten. Details & Infos zu Anbietern finden sie auf unserer Infoseite Canyoning in Slowenien.
  • Fliegenfischen Soca
    Für Angler und Fliegenfischer gibt es schöne Angelreviere. Hier Fliegenfischer in der Soca. (Foto: Slovenia Info; Nea Culpa)
  • Angeln

    Angler können in der Umgebung des Triglav Nationalparks auch ihr Glück ver-suchen. Die Angelreviere für Fliegenfischer befinden sich vorwiegend im Soca Tal an der Soca und deren Zuflüsse so wie entlang der Sava Bohinjka. Das normale Angeln (mit Köder - auch mit Einschränkungen) ist im Bohinjer See gestattet. Angel- lizenzen können Sie vor Ort oder auf ribiskekarte.si erwerben. Bitte achten Sie auf die Auflagen vor Ort! Weitere Infos finden Sie unter Angeln in Slowenien.
  • Baden Jasna See
    In den Sommermonaten bieten sich einige Gewässer im Triglav Nationalpark zum Baden an. Hier der Jasna See, zwischen Kranjska Gora und dem Vrsic Pass. (Foto: Slovenia Info; Tomo Jesenice)
  • Baden

    Der Nationalpark Triglav, vorwiegend Paradies für Aktivurlauber, bietet aber auch für Badegäste wunderschöne Möglichkeiten. Zu den schönsten Bademöglichkeiten gehören der schöne Jasna See, zwischen Kranjska Gora und dem Vrsic Pass, der Bohinjer See im Süden des Parks so wie die abwechslungsreichen Bademöglichkei-ten an der glasklaren Soca & dem Fluss Nadiza. Bitte beachten Sie, dass an einigen Gewässern, wie z.B. den Triglav Seen ist das Baden nicht erlaubt ist.
  • Paragliding Vogel
    Die Hänge des Berges Vogel sind in beliebter Startpunkt für Paraglider. (Foto: Slovenia Info; Uros Novak)
  • Paragliding

    Hoch hinaus mit einer fantastischen Aussicht auf die wunderschöne Landschaft und die imposanten Gipfel der julischen Alpen geht es beim Paragliding. Der Berg Vogel (1.922 m), südlich vom Bohinjer See ist einer der besten & spektakulärsten Start-plätze für Gleitschirmflieger in Slowenien. Das Vogel Ski Center (www.vogel.si) bietet Tandemflüge (ab 120 €), Anfängerkurse und vieles mehr an. Weitere Informationen über Gleitschirm-Möglichkeiten finden sie auch unter Paragliding in Slowenien.
  • Wintersport Vogel
    Im Gebiet des Nationalparks Triglav gibt es mehrere Wintersportgebiete, hier die Pisten am Berg Vogel. (Foto: Slovenia Info; Iztok Medja)
  • Skifahren / Snowboarden

    In den Wintermonaten gibt es für Skifahrer und Snowboarder fantastische Möglich-keiten in und um den Triglav Nationalpark. Mit die bekanntesten Skigebiete sind hier das Skigebiet auf dem Vogel (22 km / 9 Lifte), das Skigebiet Kanin (10,5 km / 10 Lifte) im Südwesten und Kranjska Gora (20 km / 17 Lifte) im Norden. Für einen Skipass muss man mit ungefähr 30-35 € / Tag rechnen. Weitere Skigebiete in Slowenien, Empfehlungen und Infos finden Sie unter Skigebiete in Slowenien.
  • Langlauf Pokljuka
    Die Hochebene Pokljuka bietet zahlreiche Loipen für Langlaufskifahrer. (Foto: Slovenia Info; Ales Zdesar)
  • Langlaufski

    Auch für Langlaufskifahrer gibt es in den Wintermonaten fantastische Möglichkeiten den Nationalpark Triglav auf den Loipen zu erkunden. Ganz im Norden, am Rand des Nationalparks befindet sich das Langlaufgebiet von Kranjska Gora. Langläufer finden hier ca. 40 km Loipen vor. Ebenso beliebt ist die Hochebene Pokljuka, welt-bekannt durch den Biathlon-Weltcup, der hier im Biathlonstadion ausgetragen wird. Details und weitere Langlaufgebiete finden Sie unter Langlaufen in Slowenien.
nach oben

Wissenswertes

Hier finden Sie Informationen zur Anreise, Regularien so wie wichtige Informationen über den Nationalpark Triglav.

Nationalpark Triglav

Ljubljanska cesta 27
4260 Bled
Tel.: 00386 45 78 02 00
Email: triglavski-narodni-park@tnp.gov.si
Web: www.tnp.si

Anreise zum Nationalpark Triglav

Zahlreiche Wege führen in den großen Naturpark im Nordwesten Sloweniens. Von Deutschland oder Österreich kommend ist der schnellste Weg über Villach, Kranjska Gora und dann über den Vrsic Pass. Von Ljubljana oder Bled aus führt die Anreise meist über Bohinj, je nachdem welches Ziel man im Nationalpark ansteuert. Wer ohne Auto anreist kann auch per Bahn ab Ljubljana oder ab Villach, über Jesenica (Aßling) und Bohinj bis nach Most na Soci. Bahnver-bindungen finden Sie unter slo-zeleznice.si.

Beachten sollte man bei der Anreise im Winter, dass der Vrsic Pass, Sloweniens höchster Gebirgspass oftmals in den Wintermonaten gesperrt ist. Hier gilt es vorher sich über Verkehrsinfoportale zu informieren. Eine Ausweichmöglichkeit ist über Travis und den Predelpass oder über Bohinj oder Most na Soci.

Busverbindungen in den Nationalpark Triglav

Bestimmte Bereiche des Nationalparks sind sehr gut an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden. Buslinien verbinden die meisten Orte innerhalb des Parks mit den touristischen Zentren außerhalb und mit der slowenischen Landeshaupt-stadt Ljubljana. Ein Hop-on / Hopp-off Bus verbindet z.B. die Orte von Bohinj mit der schönen Hochebene Pokljuka.

Infrastruktur

Der Nationalpark Triglav ist sehr dünn besiedelt, bietet jedoch eine gute Infrastruktur insbesondere in den Randgebieten des Parks, wie z.B in Bohinj, Kranjska Gora oder dem Soca Tal.

Autofahrer sollten auf ausreichend Kraftstoff achten, da es im Nationalpark Triglav keine Tankstellen gibt. Die nächsten Tankstellen sind in Bovec, Kranjska Gora, Bled und Bohinj. Ebenso sollte man Bargeld (falls man irgendwo einkehren möchte) mit sich führen, da Geldautomaten und Bankfilialen, außer in Trenta nur in den Orten außerhalb des Parks vorhanden sind. Einkaufsmöglichkeiten sind ebenso nur in Trenta und ansonsten in den Randgebieten, wie Bovec, Bohinj und Kranjska Gora vorzufinden.

Bei medizinischen Notfällen wählt man in dringenden Fällen die slowenische Notrufnummer 112. Ambulanzen finden Sie in Kranjska Gora, Bovec, Tolmin, Bled und Bohinj.

Essen und Trinken

Im Areal des Triglav Parks gibt es einige Restaurants und Gostilnas, die zur Einkehr einladen. Das größte gastronomi-sche Angebot findet man rund um den Bohinjer See, im Soca Tal und in den Orten außerhalb des Parks. Weitere gibt es am Vrsic Pass, in Trenta und bei Log pod Mangartom. Im Osten des Nationalparks, im Hochgebirge rund um den Triglav sind keine Gaststätten, dies sollte man insbesondere bei Touren in diesen Gebiet mit einplanen.

Regularien & wichtige Informationen

Der Nationalpark Triglav ist ein riesiges Biosphärenreservat in dem sehr auf Sauberkeit, Umweltfreundlichkeit und respektvollem Umgang mit Pflanzen und Tieren wert gelegt wird.
 
  • Parken Sie Ihr Auto auf den ausgewiesenen Parkmöglichkeiten!
  • Bleiben Sie auf den ausgeschilderten, markierten Wegen!
  • Das Baden in den Gebirgsseen (z.B. der Triglav Seen) ist verboten! Seen zum Baden sind u.a. der Bohinjer See, der Jasna See und einige Flussgebiete.
  • Verhalten Sie sich ruhig und vermeiden Sie Lärm um andere Gäste und die Tierwelt des Parks nicht zu stören!
  • Respektieren die Lebensräume von Pflanzen und Tieren.
  • Camping oder Biwakieren außerhalb ausgewiesener Gebiete ist nicht gestattet.
  • Hinterlassen Sie keinen Müll!
  • Wanderwege im Nationalpark Triglav sind für Wanderer! Für Radfahrer sind diese Wege verboten!
  • Detaillierte Informationen über z.B. Radwege, Wanderwege, Regeln und Empfehlungen erhalten Sie bei den Infozentren des Nationalparks und bei den lokalen Touristeninformationen.

Eintrittspreise & Gebühren

Grundsätzlich ist der Zugang zum Nationalpark Triglav kostenfrei. Jedoch wird an einigen Sehenswürdigkeiten Eintritt verlangt. Kostenpflichtig sind u.a. der Wasserfall Savica, die Klammen Vintgar und Tolmin und weitere Attraktionen. Ebenso sind einige Parkplätze innerhalb des Nationalparks gebührenpflichtig. Zusätzliche Kosten verursachen Fahrten mit Seilbahn/Lift oder Bootsfahrten auf Bohinjer See.
  • Wetter Nationalpark Triglav
  • Wetter

    Durch das Mittel- und Hochgebirgsklima, das vorwiegend im Triglav Nationalpark herrscht, sind die Winter sehr kalt und die Sommermonate sind zwar warm aber sehr kurz. Im Sommer hat es in den Tälern ca. 20 °C und in den Bergen etwa 9 °C im Schnitt. Bei Wanderungen & Bergtouren sollte man immer das Wetter im Blick haben, da besonders in den Bergen das Wetter sehr schnell drehen kann. Weitere Informationen zu Klima und Wetter finden Sie auch unter Wetter in Slowenien.
  • Gesundheit
  • Gesundheit

    Die Bergwelt der Julischen Alpen im Triglav Nationalpark hat es in sich. Neben einer guten Planung der Bergwander- und Bergsteigertouren ist eine gesunde Selbstein-schätzung der eigenen Fitness. Daneben ist es ratsam, insbesondere in wärmeren Monaten an genügend Trinkwasser zu denken. Bei Notfällen wählen sie bitte die 112,  die Nummer des slowenischen Notrufs. Bitte denken Sie daran ihr Mobiltelefon voll aufzuladen und die GPS-Funktion zu aktivieren.
  • Ausrüstung
  • Ausrüstung

    Der Triglav Nationalpark ist ein Natur- und kein Freizeitpark. Achten Sie auf die richtige Ausrüstung bei der Erkundung des Parks. Grundsätzlich ist festes Schuh- werk, am besten Wanderschuhe Pflicht. Ebenso sollte man wärmere und wetterfeste Kleidung tragen bzw. dabei haben. Das Wetter in den Alpen kann sehr schnell drehen. Speziell bei Bergwanderung und Bergsteigertouren, wie z.B. auf den Triglav sollte man qualitativ hochwertige Bergwander- / Bergsteigerausrüstung haben.

Informationszentren des Triglav Nationalparks

In und um den Nationalpark Triglav gibt es mehrere Informationszentren in denen man sich vor Ort informieren kann. Die Informationszentren bieten neben Info-broschüren, Kartenmaterial und organisieren zudem geführte Bergwandertouren in zu den Gipfeln des Triglav Nationalparks. Von Frühjahr bis Herbst ist ebenso ein mobiles Informationszentrum im Park und im Randgebiet unterwegs. Eine Auflistung der offiziellen Informationszentren finden Sie nachfolgend:
 
Informationszentrum Adresse Telefon / Kontakt
TNP Informationszentrum Dom Trenta Na Logu in Trenta 00386 53 88 93 30
TNP Center Bohinj Stara Fuzina 37-38 00386 45 78 02 45
TNP Bled Ljubljanska Cesta 27 00386 45 78 02 05
Pocar Homestead Zgornja Radovna 25, Mojstrana 00386 45 78 02 00
TIC Kobarid Trg svobode 16, Kobarid 00386 53 80 04 90
Slowenisches Alpinmuseum Triglavska cesta 49, Mojstrana 00386 83 80 67 30

Organisierte Wanderungen

Die oben genannten touristischen Informationszentren bieten während der Sommermonate geführte Wandertouren durch Teile des Triglav Parks & der Umgebung an. Beliebte Touren führen u.a. entlang der Soca oder der Tolminka. Anmeldungen müssen meist 2 Tage vor der Tour beim Infozentrum erfolgen. Viele der Touren sind für einen kleinen Preis buchbar, da meist nur Eintrittsgeld (z.B. Botanischer Garten) oder eine geringe Gebühr gezahlt werden muss.

Bergführer

Die einfachste, sicherste und wahrscheinlich auch informativste Art die alpine Welt des Triglav Nationalparks zu erkunden ist sich einen erfahrenen Bergführer zu buchen. Auf der Webseite des slowenischen Bergführerverbandes befindet sich eine breite Auswahl an erfahrenen Guides (zgvs.si). Der Nationalpark Triglav bietet auch geführte Bergtouren an. Die Touren können bis 2 Tage vor Start bei einem der jeweiligen Informationszentren des Nationalparks gebucht werden.

Barrierefreiheit

Für Menschen mit besonderen Bedürfnissen ist ein Besuch des Nationalparks Triglav ebenfalls möglich. Natürlich sind weitere Teile des Parks für Menschen mit Behinderung nicht zugänglich, jedoch gibt es zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Informationszentren, die barrierefreien Zugang bieten.

Eine Auflistung der barrierefreien Sehenswürdigkeiten finden Sie nachfolgend:
  • Info Punkt Stari Tamar
  • Wasserfall Pericnik
  • Slowenischen Alpinmuseum
  • Info Punkt Gozd Martuljek
  • Kirche Sv. Katarina
  • Voje Tal
  • Kirche Hl. Johannes d. Täufers
  • Teufelsbrücke (Tolminer Klammen)
  • Kirche Hl. Geist in Javorci
  • Info Punkt Supca
  • Julius Kugy Denkmal
  • Große Soca Tröge
  • Mangart Sattel
  • Informationszentrum Dom Trenta
  • Informationszentrum Bled
  • Vogel Ski-Zentrum
  • Triglav Nationalparkzentrum in Bohinj

Hunde im Nationalpark Triglav

Die herrliche Natur des Triglav Parks können Sie zusammen mit Ihren Hund entdecken und genießen. Bitte beachten Sie jedoch, dass im kompletten Gebiet des Nationalparks "Leinenpflicht" herrscht. Bleiben Sie zudem auf den ausgewiesenen Wegen des Parks und achten Sie auf Ihre Umgebung um Wildtiere etc. nicht zu verschrecken. Wie auch in anderen Wandergebieten sollte man darauf achten die Wege sauber zu halten.

nach oben

Karte

In unserer interaktiven Karte des Triglav Nationalparks finden Sie Informationen zur Lage, Schutzzonen, Berg- & Schutzhütten, Sehenswürdigkeiten und vieles mehr.
 
Karte anzeigen

nach oben

Bilder

  • Trenta Tal Ausblick
    Fantastischer Ausblick beim Wandern hinab in das Trenta Tal. (Foto: Slovenia Info; Alex Zdesar)
  • Bergpass Vrsic
    Der Bergpass Vrsic liegt ganz im Norden des Nationalparks, nur wenige Kilometer von Kranjska Gora entfernt. (Foto: Slovenia Info; Boris Pretnar)
  • Panoramaweg Vrsic Pass
    Schöne Ausblicke für Wanderer gibt es am Vrsic Pass entlang des Panoramaweges. (Foto: Slovenia Info; Boris Pretnar)
  • Ajdova Maiden
    Unweit vom Vrsic Pass ist auch das Abbild des Heidnischen Mädchens in der Felswand des Prisojnik zu sehen. (Foto: Slovenia Info; Kranjska Gora Tourist Board - Iztok Noc)
  • Fluss Koritnica
    Der klare Gebirgsfluss Koritnica, ganz im Südwesten des Nationalparks mündet in die Soca. (Foto: Slovenia Info; Jost Gantar)
  • Fluss Soca
    Die smaragdgrüne Soca, die im Nationalpark entspringt ist eines der beliebtesten Ausflugsziele. (Foto: Slovenia Info; Ales Zdesar)
  • Tolminer Klamm
    Die Tolminer Klamm ist der südlichste Zugangspunkt zum Nationalpark Triglav. (Foto: Slovenia Info; Coppo di Marco Coppo)
  • Vintgar Klamm
    Die zauberhafte Vintgar Klamm liegt nördlich vom Bleder See. (Foto: Slovenia Info; Jakob Riglin - Beautifuldestinations)
  • Wasserfall Pericnik
    Imposantes Naturschauspiel, der Wasserfall Pericnik bei Mojstrana im Norden des Parks. (Foto: Slovenia Info; Ales Zdesar)
  • Pericnik Wasserfall
    Hinter dem Pericnik kann man sogar hindurch wandern. (Foto: Slovenia Info; Tomo Jesenicnik)
  • Wasserfall Savica
    Eines der beliebtesten Ausflugsziele ist der Wasserfall Savica, westlich vom Bohinjer See. (Foto: Slovenia Info; Mojca Odar)
  • Wasserfall Martuljk
    Blick hinab des unteren Martuljk Wasserfalls im Norden des Parks, unweit von Gozd Martuljek. (Foto: Slovenia Info; Tomo Jesenicnik)
  • Bohinjer See
    Der Bohinjer See ist ein Paradies für Aktivurlauber. Perfekt für Radtouren, Wandern und zum Paddeln. (Foto: Slovenia Info; Tomo Jesenicnik)
  • Radtour Soca Tal
    Radtour durch das schöne Soca Tal, das unzählige Möglichkeiten für aktive Urlauber bietet. (Foto: Slovenia Info; Tomo Jesenicnik)
  • Bergdorf Cadrg
    Im Park gibt es einige idyllische Siedlungen und Weiler, wie z.B. das kleine Bergdorf Cadrg unweit von Tolmin. (Foto: Slovenia Info; Ales Zdesar)
  • Wandern Ovcarija
    Ein breites Netz aus Wanderwegen verläuft durch den Nationalpark. Hier Wanderweg bei Ovcarija. (Foto: Slovenia Info; Jost Gantar)
  • Triglav Seen - Doppelsee
    Beliebtes Wanderziel sind auch die Triglav Seen, hier der Doppelsee. Jedoch darf man in den Alpenseen nicht Baden. (Foto: Slovenia Info; Joza Mihelic)
  • Berghütte
    Im Nationalpark gibt es zahlreiche Berghütten, die Schutz bei Unwetter oder Unterkunft bei mehrtägigen Touren bieten. (Foto: Slovenia Info; Boris Pretnar)
  • Ausblicke Bergsteigen
    Bei den Bergsteigertouren bieten sich ihnen fantastische Ausblicke. (Foto: Slovenia Info; Eeva Makinen)
  • Bergsteigen Triglav Nationalpark
    Für Gipfelstürmer gibt es eine breite Auswahl an Herausforderungen im Nationalpark Triglav. (Foto: Slovenia Info; Anze Cokl)
  • Winterlandschaft Pokljuka
    Zur kalten Jahreszeit ist der Nationalpark natürlich auch eine Reise wert. Hier fantastischer Ausblick über das winterliche Pokljuka. (Foto: Slovenia Info; Iztok Medja)
  • Langlaufskigebiet Pokljuka
    Pokljuka ist zur Winterszeit auch bei Langläufern sehr beliebt und u.a. Austragungsort für Biathlonwettkämpfe. (Foto: Slovenia Info; Mojca Odar)
  • Skigebiet Vogel
    Das Skigebiet Vogel liegt direkt neben dem Nationalpark bei Bohinj. (Foto: Slovenia Info; Iztok Medja)
  • Winter Julische Alpen
    Blick über die verschneiten Berggipfel der julischen Alpen im Nationalpark Triglav. (Foto: Slovenia Info; Ales Zdesar)
  • Sonnenaufgang Jalovec
    Sonnenaufgang am Jalovec im Nationalpark Triglav. (Foto: Slovenia Info; Anze Cokl)
  • Winter Pokljuka Nacht
    Berghütten bei Nacht zur Winterszeit auf der Hochebene Pokljuka. (Foto: Slovenia Info; Iztok Medja)
  • Winternacht Goreljek
    Winternacht in Goreljek, unweit des Bohinjer Sees. (Foto: Slovenia Info; Ales Zdesar)
  • Sternenhimmel Triglav
    Blick unterm Sternenhimmel auf den höchsten Gipfel Sloweniens, dem Triglav. (Foto: Slovenia Info; Anze Cokl)
nach oben

Video

Nachfolgend sehen Sie ein kurzes, eindrucksvolles Video über das Bergwandern in Slowenien.



nach oben

Bilderquelle: Mit freundlicher Genehmigung der Slowenischen Tourismuszentrale (Slovenia.info), Tourist Board Kranjska Gora

Autor: Michael Haut

Soziale-Netzwerke