Tel. +49 (0) 9363 5335 | Kontakt | Merkliste (0) | Buchungsablauf
Seite durchsuchen

Kampor

Der Reiseführer über den Ferienort Kampor auf der Insel Rab in Kroatien. Viele Informationen, Bilder, Tipps und Angebote für ihren Urlaub in Kampor.

 
zurück zur Insel Rab
 
Kampor - Insel Rab, Kvarner Bucht, Kroatien
Blick über die nördliche Bucht des Urlaubsortes Kampor und den Sandstrand Mel
  • Wichtiges in Kürze
  • Land: Kroatien
  • Region: Kvarner Bucht
  • Einwohnerzahl: 1.200
  • Entfernungen
  • Ab München: 640 km
  • Flughafen Rijeka: 112 km
 

Der Urlaubsort Kampor verläuft von der Bucht Sv. Eufemija bis hin zur Kamporska Draga auf der Insel Rab. Der knapp 1.200 Einwohner große Ort gehört zu den besten Urlaubsdestinationen der Kvarner Bucht für einen ruhigen und erholsamen Urlaub.

Rund um die Bucht Kamporska Draga befindet sich das kleine ruhige Zentrum des Ferienortes. Kleine Supermärkte und Geschäfte verteilen sich über den Ort, so daß Sie alle Dinge für den täglichen Bedarf vor Ort kaufen können und Ihr Auto stehen lassen können.

Direkt neben Kampor ziehen sich zahlreiche Wander- und Radwege durch die mit Eichen und Kiefern gesäumte grüne Halbinsel Kalifront - ein kleines Paradies für alle Wanderer und Radfahrer oder für Jeden, der ein idyllisches Plätzchen oder zauberhafte einsame Buchten sucht.

Am breiten und flach abfallenden Sandstrand Mel in der Kamporska Draga Bucht wachsen Sandburgen in den blauen Sommerhimmel von Kampor. Durch das hohe Tongehalt des Sandes ist der Phantasie der "kleinen Architekten" fast keine Grenze gesetzt. Der goldgelbe Sandstrand ist insbesondere bei Familien mit Kindern sehr beliebt. Auf Aktiv-urlauber warten an den Stränden jede Menge Sport- und Freizeitmöglichkeiten, so daß Langeweile während Ihres Urlaubs in Kampor sicherlich ein Fremdwort sein wird.

In den Abendstunden laden Sie die Restaurants und Konobas von Kampor ein, die mediterranen Inselküche zu genießen. Fangfrischer Fisch, Meeresfrüchte oder Lamm vom Grill, verfeinert mit den Gewürzen und Kräutern der Insel zählen zu den Spezialitäten, die man unbedingt kosten sollte. Dazu empfiehlt sich natürlich ein Glas des ausgezeichneten Stanicic Wein  von den Weinbergen Kampors.

In Kampor wird Familienurlaub groß geschrieben, Discotheken und Clubs sucht man hier in den Abendstunden vergeblich. Vielmehr laden kleine Bars und die landestypischen Konobas ein, den Abend in geselliger familiärer Atmosphäre ausklingen zu lassen. Wenn Sie das Nachtleben der Insel Rab erkunden möchten empfiehlt sich ein Besuch der Clubs in der Stadt Rab und in Lopar.

Die traumhaften familienfreundlichen Badestrände, die üppige Natur vor der Haustüre machen das kleine Kampor zu einer der besten Destinationen für einen Familienurlaub in Kroatien.

Strände

  • Kampor - Sandstrand Mel
    Der Sandstrand Mel ist bei Familien mit kleinen Kindern sehr beliebt
  • Sandstrand Mel

    Den beliebten Sandstrand Mel finden Sie in der Bucht Kamporska Draga im nördlichen Teil von Kampor. Besonders Familien mit Kindern lieben den flach ins glasklare Meer abfallenden Strand. Da der Strand keinen natürlichen Schatten bietet empfehlen wir Ihnen Sonnenschirm und Sonnenschutz einzupacken. Direkt am Strand sorgt die Strandbar "Mel" für Erfrischungen und Snacks.
  • Kampor - Badebucht Eufemija
    Blick über die beliebte Badebucht am Kloster Sv. Eufemija
  • Strände in der Bucht Eufemija

    In der südöstlichen Bucht in der auch das bekannte Franziskanerkloster seinen Sitz hat, gibt es jede Menge kleinere Badebuchten die zum Baden und Schnorcheln einladen. Von der Bucht Eufemija ist es auch nur ein Katzensprung in die Nachbarsiedlung Palit, die mit der Stadt Rab zusammengebaut ist.
  • Kampor - Versteckte Buchten
    Die versteckten Buchten auf der Halbinsel Frkanj sind ein Paradies für Naturisten
  • FKK - Strände

    Naturisten können wir die Bucht Kandalora auf der Halbinsel Frkanj in der sich schon der englische König Edward VIII. & Lady Wallis Simpson dem textilfreien Badevergnügen hingaben, empfehlen. Eine weitere Möglichkeit befindet sich zwischen den Gemarkungen "Mirine" & "Vodenca".

    Nähere Informationen zum FKK Strand Kandalora und weitere Fkk-Strände finden Sie auch unter Fkk-Urlaub in Kroatien
  • Stadt Rab - Hundestrände
    Auch Hunde mögen die Abkühlung im Sommer
  • Hundestrände

    Badeurlauber, die Ihren Hund Urlaub in Kampor machen, können mit Ihrem vierbeinigen Begleiter entspannende Stunden an den offiziellen Hundestränden am Rand der Bucht Eufemija, in Banjol (zwischen Padova II & III) und in Palit verbringen. Weitere "Wilde Strände" an denen Hunde toleriert sind finden Sie auf unserer Übersicht Hundestrände in Kroatien.
nach oben

Sehenswertes

  • Kampor - Kloster Sv. Eufemija
    Sonne, Strand und Meer direkt unterhalb der historischen Stadtmauern von Rab
  • Das Franziskanerkloster Eufemija

    Das Kloster Sv. Eufemija von Kampor wurde im 15. Jahrhundert errichtet. Im Gebäudekomplex können Sie das sakrale und volkskundliche Museum besichtigen. Während der Saison finden Führungen (nach vorheriger Vereinbarung) in den Zeiten 10-12 und 16-18 Uhr statt. Empfehlung: Beim Besuch des Klosters unbedingt Badesachen einpacken und danach in der benachbarten Badebucht Sv. Eufemija abkühlen.
  • Kampor - ehem. Konzentrationslager
    Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers von Kampor
  • Ehemaliges ital. Konzentrationslager & Gedenkstätte

    Im II. Weltkrieg errichteten die ital. Besatzer ein Konzentrationslager in Kampor. Das Lager hatte eine Kapazität für ungefähr 10.000 Menschen, die während des Holocaust in das Lager interniert wurden. Eine Gedenktafel, die bizarrerweise von Inhaftierten der Gefängnisinsel Goli otok 1953 errichtet wurde, erinnert an die 1.433 Opfer (Kroaten, Slowenen und Juden), die das Lager nicht überlebten. Weitere 800 Menschen wurden verschleppt und starben auf den Transporten in andere Konzen-trationslager. 2003 sorgte die Behauptung des ital. Premierministers Berlusconi, dass es weder italienischen Konzentrationslager, noch Tötungsbefehle von Mussolini gab für rießige Empörung weltweit.

    Sie können die Gedenkstätte, die Mosaikwand von Marij Pregelj und den Friedhof besuchen und einen Moment Inne halten und der Opfer gedenken. Die Stätte befindet sich von Rab kommend etwa 100 m nach dem Kloster Sv. Eufemija auf der linken Seite.
  • Kampor - Sehenswert Stadt Rab
    Besuchen Sie die historische Altstadt von Rab
  • Weitere Sehenswürdigkeiten in der benachbarten Stadt Rab

    In der benachbarten Stadt Rab erwartet Sie ein imposantes Stadtzentrum mit vielen Sehenswürdigkeiten wie z.B. die 4 Glockentürme, die das Wahrzeichen der Stadt Rab sind, der Stadtpark Komrcar, der Fürstenpalast und vieles mehr. Je nach Lage ihrer gebuchten Ferienwohnung in Kampor sind es ca. 2-4 Kilometer in das Stadtzentrum von Rab.

Ausflugsziele in der Umgebung

Es werden zahlreiche Ausflüge zu den verschiedensten Orten in der Umgebung angeboten. Die bekanntesten und lohnenswertesten sind:
  Durch die gute Fähranbindung zum Festland sind auch Ausflüge zu Orten auf dem Festland wie z.B. zur Stadt Senj mit der Burg Nehaj, dem Badeort Crikvenica oder das Städtchen Novi Vinodolski, möglich..

nach oben

Unterhaltung & Freizeit

Sportmöglichkeiten

Fahrradfahren in und um Kampor
Fahrradfahren in und um Kampor
Fahrradfahren in und um Kampor
Fahrradfahren in und um Kampor
Spielplatz in Kampor
Spielplatz in Kampor
Tennisplätze in der Umgebung von Kampor
Tennisplätze in der Umgebung von Kampor
(Quelle: Tz Rab)
zum Vergrößern bitte Foto anklicken


Der Urlaubsort Kampor bietet für Aktivurlauber zahlreiche Sport- und Freizeitmöglichkeiten wie Tauchen, Schnorcheln, Baden und Angeln. Dazu kommt, dass die Insel Rab auch ein Paradies für Jäger ist und in verschiedenen Wäldern der Insel ist eine Reihe an Tierarten zur Jagd freigegeben.

Ein großes Sportangebot wie z.B. Tennis, Surfen, Jetski usw. wird Ihnen in der benachbarten Hotelsiedlung Suha Punta und der Stadt Rab angeboten. Dort ist alles was vorhanden was das Sportlerherz begehrt und garantiert wird auch für Sie die passende Sport- oder Freizeitbeschäftigung dabei sein!
 
  • Kampor - Tauchen
  • Tauchen

    Das Kron Diving Center ist Ihr kompetenter Ansprechpartner in Kampor für Tauchkurse, geführte Tauchgänge und alles Rund um das Tauchen. Die Tauchbasis ist sehr gut ausgestattet (25 Leihausrüstungen, ca. 100 Leihflaschen, Nitrox- & Trimix-Fülleiste inkl. Booster Pumpe). Weitere Infos finden Sie hier Tauchzentren auf der Insel Rab und unter Tauchen in der Kvarner Bucht.
  • Kampor - Wandern, Radfahren
  • Wandern und Radfahren

    Kampor ist auch ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren durch den Wald Dundo bis hin zu Kalifront. Entdecken Sie die herrliche Landschaft und versteckte Buchten beim Wandern auf der Insel Rab oder bei der Radtour "Durch Kalifront auf der Insel Rab". Radverleihe finden Sie in den Urlaubsorten Rab, Barbat und Banjol.

Veranstaltungen / Kultur

Der Veranstaltungkalender ist während den Sommermonaten in Kampor und in den anderen Ferienorten auf der Insel Rab prall gefüllt. Aufgrund der Nähe des Urlaubsortes Kampor zur Stadt Rab, Supetarska Draga und zum nördlich liegenden Lopar haben Sie die Möglichkeit zahlreiche Veranstaltungen zu besuchen. Die meisten Veranstaltungen finden natürlich in der Stadt Rab statt, aber auch das Konzert der Raber Klapen in Kampor ist sehr beliebt.

Armbrustschützenfest auf Rab
Armbrustschützenfest auf Rab
 

Nightlife

In Kampor selbst wird Familienurlaub groß geschrieben. Discotheken und Clubs sucht man im kleinen Urlaubsort momentan noch vergebens. Nichts desto trotz können Sie aber in den kleinen Bars und Konobas des Ortes Ihre Urlaubsabende in geselliger Runde ausklingen lassen.

Wenn Sie das Nachtleben der Insel Rab erleben möchten empfehlen wir Ihnen die kleinen Clubs und Bars in der Stadt Rab und im Ferienort Lopar.

nach oben

Wissenswertes

Medizinische Versorgung

Apotheke, Ambulanz und Ärzte finden Sie im Nachbarort Palit und in der Stadt Rab. Große Kliniken findet man in Rijeka auf dem Festland der Kvarner Bucht.

Banken, Geldautomaten und Postamt

Banken, Geldautomaten und Postfilale gibt es im kleinen Urlaubsort leider keine. Hierfür müssten Sie in die Stadt Rab fahren. Vorallem rund um den Stadthafen gibt es viele Geldautomaten und Bankfilialen. Die nächste Postfiliale befindet sich in der Straße Palit 67.

Einkaufen

In Kampor gibt es mehrere kleine sogenannte Mini-Märkte (teilweise mit Bäckerei) und einen Supermarkt Diona. Weitere Geschäfte und größere Supermärkte finden Sie in Rab und in Palit (großer Diona Supermarkt - ehem. Cash & Carry).

Restaurants, Konobas & Cafes

In Kampor sind während der Saison zahlreiche gute Restaurants geöffnet, in denen Sie die kulinarischen Inselspezialitäten kosten und genießen können. Wir können Ihnen die Restaurants Dupin, Eufemija und Skipper in Kampor empfehlen. Weitere Restaurants, Konobas und Tavernen finden Sie in den Nachbarorten Palit, Supetarska Draga und natürlich in der historischen Altstadt von Rab.

Anreise

Ab München benötigen Sie für die ungefähr 640 km lange Strecke etwa 7,5 Stunden mit dem Auto. Auf die Insel Rab gelangen Sie entweder per Fähre von Valbiska (Insel Krk) aus oder über die Fährverbindung Stinica - Misnjak (kurze Fahrzeit). Fahrpläne, Anbieterinfos und Fährpreise finden Sie unter Fähre Rab. Sie können aber auch per Flugzeug zum Flughafen Rijeka anreisen und von dort aus per Mietwagen oder organisierten Transfer nach Kampor gelangen.

Nähere Informationen zur Anreise, Routenvorschläge, Busverbindungen und viele nützliche Infos finden Sie unter Anreise nach Kroatien.

Geschichte

Der Ortsname Kampor stammt vom lateinischen Begriff campus, das Feld bedeutet, ab und lässt auf eine frühzeitlich entwickelte Landwirtschaft zurückschließen. Früher lebten die Einwohner hauptsächlich vom Fischfang der Viehzucht und der Landwirtschaft. Heute ist die Vermietung von Ferienwohnungen und Ferienhäusern dazugekommen und teilweise auch der Obstanbau in der fruchtbaren Region.

Im Jahre 155 vor Christus war die Insel Rab noch als "Arba" bekannt und war eine römische Kolonie. Im Laufe der Zeit war die Insel unter österreich-ungarischer, italienischer und deutscher Herrschaft und die Spuren findet man heut noch teilweise in Kampor, aber vor allem in der Stadt Rab. Der Tourismus begann seinen Aufschwung zu Beginn des 20. Jahrhunderts, aber hatte durch den 1. Weltkrieg und durch die Zerspaltung des ehemaligen Jugoslawiens einen starken Rückgang.

Im zweiten Weltkrieg gab es im Tal von Kampor ein italienisches Konzentrationslager in dem tausende von Menschen umgekommen sind. Zum Gedenken an den Opfern erinnert heute am Grabmal auf dem Feld an die Begrabenen und im Inneren findet man ein Obelisk und ein Wandmosaik, das an die Opfer des zweiten Weltkrieges und den Widerstand erinnert.

Die Geschichte und Entwicklung von Kampor ist auch eng mit dem Kloster Eufemija, das schon im 15. Jahrhundert errichtet worden ist, und der Stadt Rab verbunden. Mittlerweile gehört die Insel Rab zu den beliebtesten Urlaubszielen in Kroatien und der kleine Ort Kampor ist schon lange kein Geheimtipp mehr.

nach oben

Karte


nach oben

Video



nach oben

Bilderquellen: Mit freundlicher Genehmigung des Tz Rab & Kroati.de

Autor: Michael Haut

Soziale-Netzwerke