Tel. +49 (0) 9363 5335 | Kontakt | Merkliste (0) | Buchungsablauf
Seite durchsuchen

Kobarid

Der Online Reiseführer über den Ort Kobarid im Herzen des Soca Tals in Slowenien. Infos, Bilder und vieles mehr für Ihren Urlaub in Kobarid (Karfreit).

Kobarid, Slowenien
Blick auf Kobarid, am Schnittpunkt von Nadiza Tal und Soca Tal. (Foto: Jost Gantar)
  • Wichtiges in Kürze
  • Land: Slowenien
  • Region: Landesinnere
  • Einwohnerzahl: 1.090
  • Entfernungen
  • München - Kobarid: 396 km
  • Flughafen Triest: 62 km
  • Flughafen LJU: 100 km
  • Kobarid - Museum
    Im Stadtmuseum von Kobarid wird über die dunkle Zeit während des 1. Weltkrieges informiert. (Foto: Jost Gantar)
  • Kobarid - Zentrum
    Stadtzentrum von Kobarid in den Abendstunden. (Foto: Jost Gantar)
  • Bled - Seeufer, Insel & Kirche
    Idyllisch am Fuße des mächtigen Krn (2.244 m) liegt der kleine Ort Dreznica, der zur Gemeinde Kobarid gehört. (Foto: Paolo Petrignani)
  • Bled
    Beliebtes Ziel für Wanderungen - die Heiliggeist-Gedenkkirche Javorca in den Bergen zwischen Kobarid und Tolmin. (Foto: Jost Gantar)
  • Kobarid - Freilichtmuseum Kolovrat
    In den Freilichtmuseen, wie hier Kolovrat kann man Schützengräben, Befestigungsanlagen und Bunker des Ersten Weltkrieges besichtigen. Daneben bieten sich von den auf strategischen Punkten liegenden Anlagen herrliche Aussichten. (Foto: Jost Gantar)
  • Kobarid - Wasserfall Krampez
    Rings um Kobarid kann man zauberhafte Wasserfälle bestaunen. An einigen kann man auch Baden. (Foto: Boris Pretnar)
  • Kobarid - Luftaufnahme
    Luftaufnahme von Kobarid, der Soca und rechts der kleine Ort Ladra. (Foto: Jost Gantar)
Idylisch am Schnittpunkt des berühmten Soca Tal zum Nadiza Tal liegt die hübsche Kleinstadt Kobarid an der Grenze zum Nationalpark Triglav im Landesinneren von Slowenien. Kobarid ist umgeben von majestätischen Gipfeln der Julischen Alpen und den Flüssen Nadiza und Soca.

Während die smaragdgrüne schimmernde Soca perfekte Bedingungen für Kajak-, Rafting- und Canyoningtouren bietet, laden die Ufer der benachbarten Nadiza zum Baden ein. Rings um Karfreit (deutscher Name von Kobarid - Anm. d. Verf.) gibt es zudem ein breites Wegenetz für Wanderer, Bergsteiger und Radfahrer.

Neben zauberhaften Naturschauspielen, wie den Wasserfällen Kozjak und Supota gibt es in und um Kobarid zahlreiche kulturelle Sehenswürdigkeiten, wie z.B. die Gedenkstätten die an die 12. Isonzo - Schlachten des 1. Weltkrieges erinnern.

Kobarid ist auch kulinarisch eine ausgezeichnete Adresse. Fünf führende Restaurants haben sich zum Kobarider Gastronomiekreis, ein Zeichen für Qualität und Service zusammengeschlossen. Auf den Speisekarten der Gostilnas & Restaurants werden traditionelle Strukji, Tolminer Käse und weitere Spezialitäten angeboten. In den Bars von Kobarid kann man dann die Urlaubsabende gesellig ausklingen lassen.

Bademöglichkeiten

Die kristallklare, smaragdgrün schimmernde Soca bietet sich immer zum Baden an. Da die Soca (Sontig - dt. Name - Anm. d. Verf.) jedoch ein Gebirgsfluss ist, sind die Wassertemperaturen meist niedriger als z.B. in der benachbarten Nadiza, die für Badegäste herrliche Abschnitte bietet.

Bademöglichkeiten am Fluss Nadiza

Westlich von Kobarid, Richtung Italien verläuft der Fluss Nadiza, der schöne Badeplätze entlang seines Ufers bietet. Ähnlich wie die Soca schimmert auch die Nadiza in strahlendem Türkis, jedoch ist die Nadiza während des Sommers mit einer Wassertemperatur von ca. 22° C bedeutend wärmer und angenehmer zum Baden.

Es gibt vier offiziell ausgewiesene Badeplätze entlang der Nadiza. Zu den schönsten Ecken zählt sicherlich der Badeplatz an der Napoleonbrücke, die über die Nadiza führt (es gibt noch eine 2. Napoleonbrücke, diesei ist aber bei Kobarid und führt über die Soca). Des Weiteren befinden sich noch Badeplätze bei Podbela, Logje und bei Robic. Kostenpflichtige Parkplätze zum Parken sind an allen Stränden vorhanden.
  • Kobarid - Baden Nadiza
    Schöne Badeplätze bietet der bei Kobarid liegende Fluss Nadiza. (Foto: Ales Fevzer)
  • Kobarid - Nadiza Baden
    Die Nadiza, einige Grad Celcius wärmer als die Soca lädt zum Sprung ins klare Wasser ein. (Foto: Srdjan Zivulovic Bobo)
  • Fluss Nadiza - Badestrand
    Strandfeeling - Die Uferpassagen sind zum Teil mit Kieselsteinen gesäumt. (Foto: Janko Humar)
  • Nadiza - Badespaß
    Die Nadiza bietet sich zum Schwimmen und zum Spielen im Wasser an. (Foto: Janko Humar)
  • Sprung ins Wasser - Nadiza
    Sprung in die klare Nadiza. Am Rande spenden Bäume natürlichen Schatten. (Foto: Ales Fevzer)
  • Nadiza - Napoleonbrücke
    Badespaß vor historischer Kulisse - die Napoleonbrücke über der Nadiza. (Foto: Ales Fevzer)
  • Nadiza - Felsen
    .Im prächtigen Grüntönen schimmert die glasklare Nadiza (Foto: Vintgar.si)
  • Schnee - Vintgar Klamm
    Blick auf die historische Napoleonbrücke, die über die Nadiza führt. (Foto: Matevz Lenarcic)
nach oben

Sehenswertes

In Kobarid erhält man interessante Eindrücke in die Zeit während des 1. Weltkrieges, der das Soca Tal während der 12. Isonzo Schlachten sehr prägte. Viele Sehenswürdigkeiten und Gedenkstätten erinnern an die Opfer und den Verlauf der Schlachten entlang der Isonzo (ital. Name der Soca - Anm. d. Verf.).

Die Plätze stimmen zum einen nachdenklich, eröffnen aber auch meist interessante Perspektiven, da Freilichtmuseen wie Kolovrat oder das italienische Beinhaus sich auf Anhöhen befinden, die fantastische Ausblicke auf die Täler und umliegende Berge bieten. Daneben lockt natürlich das Soca Tal und die Natur ringsum mit teilweise versteckten Juwelen, wie dem Wasserfall Kozjak oder den Kosec Klammen.
 
  • Soca Tal - Slowenien
    Unzählige Plätze entlang der smaragdgrünen Soca laden zum Verweilen ein. Einfach mal Inne halten und die zauberhafte Natur genießen. (Foto: Domen Grögl)
  • Soca Tal

    Bei Kobarid schneiden sich das Nadiza Tal und das obere Soca Tal, das von Trenta unterhalb des Travnik bis in den Süden nach Nova Gorica an der Staatsgrenze zu Italien verläuft. Das Tal mit dem smaragdgrünen Fluss, auch als die Smaragdstraße bezeichnet, ist ein Paradies für Naturliebhaber, Abenteurer und Aktivurlauber. Neben unzähligen Sport- und Freizeitmöglichkeiten ist das Soca Tal gesäumt mit schier unzähligen natürlichen Sehenswürdigkeiten.
  • Kobarid - Museum
    Im Museum von Kobarid wird die Geschichte der Stadt während des Ersten Weltkrieges ausgestellt und erklärt. (Foto: T. Reisner)
  • Museum von Kobarid

    Das Museum von Kobarid im Zentrum der Stadt ist eine Dauerausstellung, die sich rund um die Soca Front während des 1. Weltkrieges dreht. Besonderes Augenmerk wurde der entscheidenden 12. Schlacht, der größten Schlacht in einer Bergland-schaft, bekannt auch als der Kobarider Durchbruch gewidmet. Neben Ausstellungs-stücken, Fotos und Erinnerungen von Persönlichkeiten wie Ernest Hemmingway werden auch Führungen über die historischen Schlachtfelder angeboten.
  • Kobarid - Käsereimuseum
    Im Käsereimuseum erfährt man alles rund um die Tradition der Käseherstellung im Soca Tal. Im kleinen Museumsladen kann man diesen auch kaufen. (Foto: Boris Pretnar)
  • Käsereimuseum

    Typisch für das obere Soca Tal und besonders die Region um Kobarid, Tolmin und Bovec ist die Käseproduktion, die eine jahrhunderte lange Tradition hat. Einen schönen Einblick in die Geschichte der Käseproduktion in und um Kobarid erhält man im Käsereimuseum "Od planine do Planike", das sich in der Gregorciceva ulica befindet. Das Museum ist von April - Oktober tägl. von 10:00 - 12 Uhr und von 17:00 - 19:00 Uhr geöffnet (außer Sonntags). Eintritt 2,50 € / Person (Stand 2016).
  • Kobarid - Tonocov Grad
    Überreste einer der bedeutensten Höhensiedlungen der Julischen Alpen kann man auf dem benachbarten Hügel Tonocov Grad besichtigen. (Foto: Zeljko Cimpric - Dolina Soce)
  • Tonocov grad

    Tonocov grad ist eine Felsenerhöhung, direkt oberhalb der Soca, circa 500 m vom östlichen Stadtrand von Kobarid entfernt. Tonocov grad gilt als eine der bedeuten- sten spätantiken Höhensiedlungen der östlichen Alpen. Der Hügel, der schon zur Mittelsteinzeit besiedelt war, hatte seine Blütezeit während der spätrömischen Zeit. Von äußerst wichtiger strategischer Bedeutung war Sie während des 5. & 6. Jhdt. Aus dieser Zeit sind auch noch die meisten Überreste auf dem Gelände zu sehen.
  • Kobarid - Wasserfall Veliki Kozjak
    Imposant und zauberhaft schön, der Wasserfall Veliki Kozjak, der sich nordöstlich von Kobarid befindet. (Foto: Matevz Lenarcic)
  • Wasserfälle

    Rings um Kobarid befinden sich einige zauberhafte Wasserfälle, die entlang der Nebenflüsse der Soca zum Teil spektakulär in die Tiefe fallen. Mit zu den schönsten zählt der Veliki Kozjak, der malerisch 15 m in eine Karsthöhle stürzt und sich dort, smaragdgrün schimmernd in einer Gumpe sammelt. Ebenso sehenswert sind der Wasserfall Krampez bei Dreznica und die Wasserfälle Maelnscek und Brinta bei Vrsno, 8 km südöstlich von Kobarid.
  • Kobarid - Kosec Schlucht
    Die schönen Kosec Schluchten, östlich von Kobarid sind teilweise begehbar. (Foto: Boris Pretnar)
  • Schluchten von Kosec - Kosec Klammen

    Die schwer zugängliche, tiefe Schlucht von Kosec befindet sich südlich des gleichnamigen Ortes, etwa 7 km östlich von Kobarid. Ein kleiner Teil der Kosec Klammen ist für Besucher zugänglich. Am besten erreicht man die Kosec Schluchten über den angelegten Wanderweg ab der St. Justuskirche in Kosec entlang des Baches Stopnik und dann weiter zur Rocica, die durch die bis zu 60 m tiefe Schlucht von Kosec fließt bevor sie in die Soca mündet.
  • Kolovrat - Kobarid-Tolmin
    Das Freilichtmuseum Kolovrat befindet sich zwischen Kobarid und Tolmin oberhalb des Hügels Hlevnik. (Foto: Jost Gantar)
  • Freilichtmuseen & Gedenkstätten

    Kobarid und das Soca Tal waren nach Kriegseintritt von Italien in den Ersten Welt- krieg schwer umkämpft. Zwölf blutige Schlachten wurden am Isonzo (ital. Name der Soca) von von Juni 1915 - Oktober 1917 geschlagen, bei denen über 1 Millionen Menschen starben. Mahnmale, Gedenkstätten und Freiluftmuseen, wie z.B. Kolovrat in und um Kobarid erinnern an diese dunkle Zeit. Auf dem Gradic, oberhalb von Kobarid trohnt das ital. Beinhaus, unterhalb der Kirche des Hl. Anton.
     
  • Kobarid - Napoleonbrücke
    Die historische Napoleonbrücke befindet sich kurz nach dem nördlichen Ortsausgang von Kobarid in Richtung Bovec. (Foto: Sotocje Touristboard Archive)
  • Weitere Sehenswürdigkeiten

    In und um Kobarid gibt es noch viele weitere Sehenswürdigkeiten, die einen Besuch wert sind. Nordöstlich von Kobarid, führt z.B. die steinerne Napoleonbrücke über die Soca, die 1750 von den Franzosen gebaut wurde.Die Brücke wurde im Ersten Weltkrieg dann von den Österreichern gesprengt, anschließend von den Italienern wieder aus Holz wieder aufgebaut. Gedenktafeln an der jetzt wieder aus Stein gebauten Brücken erinnern an die ereignissreiche Geschichte

Ausflugsziele in der Umgebung

  • Tolmin

    TolminBesuchen Sie die Stadt Tolmin und die berühmten Tolminer Klammen (40 km)
  • Bovec

    Bovec Paradies für Aktivurlauber - die Kleinstadt Bovec unterhalb des Kanin Gebirges (22 km)
  • Trenta

    TrentaTrenta und das gleichnamige Trenta Tal liegen unweit der Soca Quelle (42 km)
  • Bohinj

    BohinjEntdecken Sie den wunder- schönen Bohinjer See und die Gemeinde Bohinj (75 km)
  • Ljubljana

    LjubljanaUnternehmen Sie einen Ausflug nach Ljubljana, Sloweniens Hauptstadt (110 km)
  • Nationalpark Triglav

    Nationalpark TriglavErkunden Sie den Nationalpark Triglav, mit majestätischen Gipfeln & zauberhaften Tälern.
nach oben

Unterhaltung & Freizeit

Die schier unendlichen Sport- und Freizeitmöglichkeiten in und um Bovec werden Aktivurlauber und kulturinteressierte Gäste von Bovec gleichermaßen begeistern..
  • Kajaktour Soca bei Trnovo
    Der Abschnitt der Soca zwischen Trnovo und Kobarid ist bei Kajakfahrern sehr beliebt (Foto: Boris Pretnar)
  • Kajak & Rafting

    Rings um Kobarid bieten sich auf den Flüssen Soca & Koritnica (bei Bovec) per- fekte Bedingungen für Wassersportler. Ab 15. März bis 31. Oktober sind die Flüsse von 9 - 18 Uhr mit dem Kajak, Kanu oder Raftingboot befahrbar. Bitte beachten Sie, dass bestimmte Abschnitte nicht durchfahren werden dürfen und das für die Fahrt auf den Flüssen ein Erlaubnisschein nötig ist. Erlaubnisscheine erhalten Sie unter anderem in der Touristeninformation von Kobarid (Trg svobode 16).
  • Kobarid - Wandern, Hängebrücke Soca
    Idyllische Wanderwege führen entlang der Soca - Hängebrücken verbinden immer wieder beide Uferseiten miteinander. (Foto: Boris Pretnar)
  • Wandern

    Ein breites Wegenetz an gut ausgeschilderten Wanderwegen erstreckt sich rund um Kobarid durch das obere Soca Tal. Wanderer können auf den markierten und mit Informationstafeln ausgeschilderten Wegen die zauberhafte Region erkunden. Durch das Gebiet führt unter anderem der Europäische Fußweg E7, der Alpe Adria Trail (E26 AAT - Drezncia - Tolmin) und Abschnitte des Weg des Friedens, der entlang der ehemaligen Isonzo-Front während des 1. Weltkrieges führt.
  • Kobarid - Radtour Soca Tal
    Für Radfahrer und Mountainbiker gibt es schöne Makadam- und Radwege auf denen man das Soca Tal rings um Kobarid erkunden kann. (Foto: Tomo Jesenicnik)
  • Radfahren

    Auch für Radfahrer und Mountainbiker bietet Kobarid und die Umgebung eine Viel- zahl an schönen Radwegen und Mountainbike-Trails. Die Radtour Breginjski kot, über Breginj, Robidisce, Podbela, Robic wieder zurück nach Kobarid ist ein schöner Rundradweg, bei dem man auch herrlich das Nadiza Tal erkunden und die Strände am Fluss Nadiza besuchen kann. Bei Mountainbikern sehr beliebt ist die anspruchs- volle Tour zum Stol, bei der man fantastische Aussichten genießen kann.
  • Kobarid - Canyoning
    Klammen, Schluchten und Wasserfälle in der Umgebung von Kobarid bieten sich zum Canyoning an. (Foto: Tomo Jesenicnik)
  • Canyoning

    Die Schluchten, Tröge und Wasserfälle im Soca Tal bei Kobarid sind perfekt zum Canyoning (Schluchteln / Schluchting). Organisatoren vor Ort bieten aufregende Touren entlang der vielen Bach- und Flussläufe der Umgebung an. Beliebte Gebiete für Canyoning sind der Canyon Susec, (nördlich von Kobarid, kurz nach Srpenica) und der Wildbach Koritnica nördlich von Bovec. Die Touren dauern etwa 1,5 - 3 Std. Ausrüstung (Neoprenanzug, Tragriemen und Helme) werden vom Anbieter gestellt.
  • Kobarid - Sportklettern
    In der Nähe von Kobarid befinden sich einige interessante Kletterspots für Sportkletterer. (Foto: Bogdan Kladnik)
  • Sportklettern & Bergsteigen

    Drei ausgezeichnete Klettergebiete mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden befinden sich in der Nähe von Kobarid (Kletterbereich Nadiza, Pod Kopitcem & Skratova skala). Bergsteiger können sich an den benachbarten Gipfeln der Julischen Alpen versuchen. Beliebte Ziele sind u.a. der Tolminski Migovec, der Novi vrh und weitere Berge, die sich im südlichen Bereich des Nationalparks Triglav befinden. Anbieter vor Ort bieten auch geführte Berg- und Klettertouren an.
  • Kobarid - Angeln
    An vielen Stellen entlang der Flüsse Nadiza und Soca, die Kobarid umgeben ist das Fliegenfischen erlaubt. (Foto: Nea Culpa)
  • Angeln / Fliegenfischen

    In der Gegend von Kobarid gibt es unzählige schöne Plätze entlang der Soca zum Angeln. Bitte beachten Sie jedoch, dass in diesem Bereich nur das Fliegenfischen gestattet ist. Daneben bieten sich noch die Nebenflüsse Nadiza, Tolminka, Baca, Idrijca & Trebuscica an. Beim Fischerverein Tolmin (Trg. 1 maja 7) erhalten Sie Angelscheine und detaillierte Informationen über Fangzeiten so wie über Angel-gebiete in denen nur "Catch & release" (Fangen & Freilassen) gestattet ist.
  • Kobarid - Raftingtour
    Veranstalter vor Ort organisieren schöne und aufregende Touren, wie z.B. Raftingtouren auf der Soca, rund um Kobarid. (Foto: Ales Fevzer - LTO Dolina Soce)
  • Anbieter für Touren und Ausflüge

    Zahlreiche Sport- und Freizeitanbieter in Kobarid und im etwa 22 km nördlich liegenden Bovec bieten ein breites Aktivitätenangebot an. Es gibt geführte Berg- & Klettertouren, Mountainbike und Radausflüge, Kajak- und Raftingtouren, Para- gliding und weitere aufregende und spannende Möglichkeiten wie Zorbing, Zipline und Canyoning-Touren. Die Anbietet bieten zudem meist auch den Verleih von Ausrüstung wie Kajaks, Fahrräder und Schutzbekleidung an.

Veranstaltungen / Kultur

In Kobarid und in den benachbarten Orten werden während des Jahres verschiedene abwechslungsreiche Veranstaltungen, Feste und Sportevents geboten.
  • Wanderfestival Soca Tal
    Das Wanderfestival im oberen Soca Tal ist eine herrliche Gelegenheit das Tal mit vielen "Gleichgesinnten" in geselliger Runde zu erkunden. (Foto: Miljko Lesjak - LTO Dolina Soce)
  • Festivals

    Beliebte Sportveranstaltung während des Jahres in Kobarid sind das Wander-festival, das zusammen mit den Nachbarorten Bovec und Tolmin veranstaltet wird, so wie der Berglauf im kleinen Ort Podbrdo, östlich von Tolmin. Der September steht ganz im Zeichen des Genusses, angefangen mit der Frika Feier im benach-barten Tolmin bis hin zum Jestival Ende September in Kobarid. Verschiedene Musikfestivals werden ebenfalls in Tolmin, auf den Festwiesen an der Soca veranstaltet.
  • Kobarid - Kobarider Gastronomiekreis
  • Kobarider Gastronomiekreis

    Unter dem Motto "De honesta voluptate et valetudine - ein rechter Genuß und eine gute Gesundheit" haben sich fünf Restaurants von Kobarid zum Kobarider Gastro-nomiekreis zusammengeschlossen. Zum Kreis gehören die Gostice Jazbec, die Gostilna Breza, das Restaurant Kotlar, das Restaurant Topli Val und Hisa Franko. Der Gastronomiekreis steht für Service und Qualität. Einige Restaurants nehmen auch an dem kulinarischen Festival Jestival, das Ende September stattfindet, teil.
  • Casino & Cabaret Aurora - Kobarid
    Das Casino Aurora bietet neben zahlreichen Spielautomaten und -tischen auch ein buntes Unterhaltungsprogramm. (Foto: Aurora Casino & Cabaret - LTO Dolina Soce)
  • Spiel- & Unterhaltungszentrum Aurora

    Spiel, Spaß, Unterhaltung und kulinarische Highlights erwarten Sie im Casino Auroa, das 4,5 km westlich von Kobarid, im kleinen Ort Staro Selo liegt. Das Casino bietet etwa 280 Spielautomaten, 8 Spieltische u.a. mit Routeltte, Draw Poker, Black Jack, so wie weitere Spiele wie Bingo. An den Wochenenden werden die Gäste mit Live- Musik und Kabarettaufführungen unterhalten. Ein Restaurant mit mediterranen und italienischen Spezialiäten sorgt für das leibliche Wohl während Ihres Besuches.
nach oben

Wissenswertes

Medizinische Versorgung

Eine Notfallambulanz so wie ein Apotheke finden Sie bei medizinischen Notfällen in der Mateliceva Ulica. Ebenfalls in Kobarid ist Medicus Partner am Trg Svobode 4. In den Räumlichkeiten gibt es einen Allgemeinarzt, Zahnarztpraxis und viele weitere medizinische Dienstleistungen.

Banken, Geldautomaten und Postamt

Bankfilialen und Geldautomaten finden Sie in Kobarid in der Straße Markova Ulica, westlich vom Platz Trg Svobode (Straße Richtung Staro Selo). In der Straße befindet sich auch die Postfiliale von Kobarid. Weitere Banken, Geldautomaten und Postfilialen finden Sie in den benachbarten Orten Tolmin und Bovec.

Einkaufen

Über das Stadtgebiet verteilt gibt es mehrere Supermärkte in denen man alle Dinge des täglichen Bedarfs erhält. Im benachbarten Tolmin gibt es weitere Einkaufsmöglichkeiten u.a. auch eine Hofer-Filiale (Aldi).

Restaurants, Konobas & Cafes

In Kobarid und in den zugehörigen Stadt- und Ortsteilen sind viele Restaurants, Gostilnas und Cafes ansässig in der man traditionelle einheimische Gerichte aber auch internationale Küche serviert bekommt. Neben den Restaurants des Kobarider Gastronomiekreis können wir Ihnen noch den Bauernhof Kranj im kleinen Ort Kosec und den Bauernhof Jelenov Breg Pod Matajurjem im pittoresken Weiler Avsa am Fuße des Matajur empfehlen. Beide Bauernhöfe sind nicht leicht zu finden, jedoch wird die Suche am Ende mit ausgezeichneten traditionellen hausgemachten Gerichten belohnt.

Anreise

4,75 Std. Fahrzeit müssen Sie ab München bis nach Kobarid, für die ca. 396 km Strecke mit dem Auto über Salzburg und Villach in etwa einplanen. Ungefähr 5 Stunden benötigt man für die 440 km ab Wien bis nach Kobarid. In den Sommermonaten kann man über den Vrsic Pass ins Soca Tal fahren. Während der Wintermonate muss man, da der Vrsic Pass im Winter gesperrt ist, über das italienische Tarvic zu fahren und weiter über den Predelpass ins Koritnica Tal in Slowenien. Anschließend fährt man vorbei an Bovec bis nach Kobarid durch das Soca Tal.

Kobarid ist auch gut an die öffentlichen Verkehrmittel angebunden. Zugreisende können über Ljubljana und Jesenice bis nach Most na Soci anreisen. Ab Most na Soci nutzt man entweder Taxi, Transportdienst oder fährt mit der öffentlichen Buslinie weiter über Tolmin nach Kobarid.

Der nächste slowenische Flughafen ist der Flughafen Ljubljana, der etwa 100 km entfernt ist. Vom Flughafen aus reist man am besten per Zug oder Bus weiter bis nach Kobarid. Der näheste Flughafen ist der italienische Flughafen Triest von dem man dann per Busverbindung vom Bahnhof Triest aus nach Kobarid über Görz gelangt.

nach oben 

Karte


nach oben

Video

Der Urlaubsort Kobarid stellt sich zusammen mit dem benachbarten Tolmin im nachfolgenden 5:24 Minuten langen Video vor.



nach oben

Bilderquellen: Mit freundlicher Genehmigung von Dolina Soce und der Tourismuszentrale für Slowenien
Videoquelle: Mit freundlicher Genehmigung von Soca Valley /Dolina Soce

Autor: Michael Haut

Soziale-Netzwerke