Tel. +49 (0) 9363 5335 | Kontakt | Merkliste (0) | Buchungsablauf
Seite durchsuchen
Seitenübersicht > Kroatien Infos > Allgemeines über Kroatien

Allgemeines über Kroatien

Alle wichtigen Informationen über die Einwohnerzahl, Amtssprache, Fläche, Sprache und geographische Lage von Kroatien.


Karte von Kroatien
Landkarte von Kroatien
Kroatien, das „Land der 1000 Inseln“
fasziniert jährlich über 10 Millionen Besucher mit seinem kristallklaren Wasser, über 200 Sonnentagen, tausende Kilometer lange, malerische Strände und Naturparadiesen.

Bevor Sie in dieses bezaubernde Land reisen, sollten Sie sich die Fakten zu Land und Leute in Erinnerung rufen:
 

Kroatien in Stichpunkten:

  • Hauptstadt: Zagreb
  • Römisch-katholische Bevölkerung
  • Fahne: rot-weiß-blau
  • Währung: Kuna und Lipa
  • 8 Nationalparks
  • Kfz-Kennzeichen: HR
  • Internet-TLD: .hr
  • Telefonvorwahl: +385

Alle wichtigen Informationen finden sie hier:

Fakten zu Kroatien

Amtssprache und Schrift:
Kroatische Sprache und lateinische Schrift.
Kroatisch ist die Landessprache, in den Touristenzentren spricht man jedoch auch viel Deutsch, Englisch, Italienisch und Französisch. » Kroatische Sprache

Regierungsform: Parlamentarische Demokratie

Haupstadt: Zabreb
(ca. 780.000 Einwohner- das Wirtschafts-, Verkehrs-, Kultur- und Wissenschaftszentrum des Landes)

Geographische Lage:
Kroatien liegt östlich der Adria und erstreckt sich von den östlichen Alpenrändern im Nordwesten und der Pannonischen Tiefebene im Osten, über das Dinara-Gebirge im mittleren Teil, bis zur Adria-Küste im Süden des Landes.

Fläche: 56.542 km²

Küstenlinie: 6.176 km
– davon 1778 km Küstenlänge auf dem Festland und 4398 km auf den vorgelagerten Inseln, Klippen und Felsen.
Kroatien verfügt über 1246 Inseln, die größten sind Krk und Cres, davon sind 47 Inseln bewohnt.

Fläche der territorialen Gewässer: 31.067 km²

Einwohnerzahl: 4.480.050

Währung:
  • 1 Kuna (HRK) = 100 Lipa
  • 1 € = 7,5 Kuna
Man tauscht das Geld am günstigsten vor Ort, denn in Deutschland sind die Umtauschgebühren in der Regel etwas höher. Sie können Ihr Geld in einem der zahlreichen Wechselstuben, Banken, Postämtern, Reisebüros, Hotels, Ferienanlagen und Campingplätzen zum jeweiligen Tageskurs tauschen. » Währung Kroatien

Feiertage in Kroatien:
Fakten zu Kroatien
  • 1. Januar - Neujahr
  • 6. Januar – Dreikönigsfest
  • Ostern
  • 1. Mai - Tag der Arbeit
  • 22. Juni – Antifaschismustag
  • 25. Juni - Tag der Staatswerdung = Nationalfeiertag
  • 5. August – Nationalfeiertag
  • 15. August – Maria Himmelfahrt
  • 8. Oktober – Unabhängigkeitstag
  • 1. November – Allerheiligen
  • 25.+26. Dezember Weihnachten

Nationale Struktur:
Den Großteil der Bevölkerung bilden die Kroaten. Die nationalen Minderheiten sind: Serben, Ungarn, Tschechen, Slowaken, Italiener u.a.

Religionen:
Der Großteil der Bevölkerung ist römisch-katholisch, einen kleineren Teil bilden Orthodoxe, Moslems und verschiedene andere Glaubensbekenntnisse.

Klima:
Klima In Kroatien erwarten Sie ca. 2.600 Sonnenstunden im Jahr und geringe Niederschlagszahlen im Sommer. Es gibt oft warme, lange, manchmal auch heiß-feuchte Sommer. Außerhalb der Küste auch kalte Winter. Der Frühling und Herbst sind dagegen eher wenig ausgeprägt. Sollten Sie bis Ende Mai oder ab Mitte September Urlaub machen, können Sie frischere Abende und Nächte erwarten, achten Sie also auf entsprechende Kleidung. » Kroatien Wetter

Die vier größten Seen sind:
Vransko jezero (30,7 km²), Dubravsko jezero (17,1 km²), Peruća-See (13 km²), Prokljansko jezero (11,1 km²)
– die bekanntesten Seen sind die Plitvicer Seen im gleichnamigen Nationalpark gelegen (Drehort der bekannten Winnetou-Filme)

National- und Naturparks:
Kroatien hat 8 Nationalparks und 11 geschützte Naturparks. Es stehen also ca. 10 Prozent des Festlandes unter Naturschutz. » Nationalparks Kroatien

nach oben Reiseinformationen

Reiseinformationen zu Kroatien

Trinkwasser:
Das Leitungswasser hat Trinkqualität. Es unterliegt strengen Kontrollen und wird ständig getestet.

Essen und Trinken:
Die kroatische Küche ist traditionell, mediterran und stark regional geprägt. In den Küstenregionen gibt es viel Fisch und Meeresfrüchte. Im Landesinneren mehr Fleischgerichte.
Es ist aber für jeden Geschmack etwas dabei. » Essen und Trinken in Kroatien

Stromnetz – Steckdosen:
Stromspannung: 220 V mit einer Frequenz von 50 Hz.
Man kann also in ganz Kroatien unsere Eurostecker (Schukostecker) verwenden und braucht keinen Reiseadapter mitzunehmen.

Gesundheit und ärztliche Versorgung:
Die ärztliche Versorung in Kroatien entspricht den EU-Standards. Neben den medizinischen Zentren und öffentlichen Krankenhäuser gibt es zunehmend auch private Ambulanzen und Praxen. In den kroatischen Krankenhäusern wird ein 24-stündiger Notdienst  gewährleistet.

Europäische Krankenversicherungskarte Auslandskrankenschein / Auslandskrankenversicherung
Deutsche Bürger brauchen für Kroatien, seit Beitritt in die EU, keinen Auslands-krankenschein mehr.
Es reicht aus die Europäische Krankenversicherungskarte (EHIC) mitzunehmen. Sie ist bei den neueren Versichertenkarten Ihrer Krankenkasse und auf der elek- tronischen Gesundheitskarte, die derzeit eingeführt wird, auf der Rückseite integriert. Sie sehen es an der Aufschrift auf der Rückseite "Europäische Kranken-versicherungskarte".
Jedoch muss man in einigen Fällen eine Selbstbeteiligung zahlen, deshalb empfiehlt es sich auf jeden Fall eine Reise-Krankenversicherung / Auslandskrankenversicherung abzuschließen.

Apotheken – diese sind mit einem grünen Kreuz versehen und heißen auf kroatisch „ljekarna“.

Kriminalität und Sicherheit:
Kroatien gehört zu einem der sichersten Länder in Europa. Die Kroaten sind in der Regel ehrliche Menschen und leben vom Tourismus. Daher ist die Kriminalitätsrate eher gering. » Kriminalität Kroatien

Telefonieren und Internet Telefonieren in Kroatien:
Das Mobilfunknetz in Kroatien ist sehr gut ausgebaut und bietet fast überall guten Empfang. Sie können aber auch vom Festnetz in Hotels, Postämtern oder öffentlichen Telefonzellen (mit Telefonkarte, erhältlich beim Postamt, Zeitungs- ständen oder Kiosken) telefonieren. Informationen zu den Möglichkeiten und Preisen finden Sie hier: » Telefonieren in Kroatien

Internet in Kroatien:
Alle wichtigen Informationen zum Thema surfen im World Wide Web finden sie hier: » Internet in Kroatien

nach oben

Wichtige Telefonnummern

Telefonnummern
  • einheitlicher Notruf: 00385 / 112 (auch mobil: Polizei, Feuerwehr, Erste Hilfe)
  • Polizeinotruf: 00385 / 92
  • Feuerwehr: 00385 / 93
  • Notfalldienst / Unfallrettung: 00385 / 94
  • allgemeine Auskünfte: 00385 / 981
  • Straßenhilfsdienst/Pannenhilfe: 00385 / 11 987
  • HAK kroatischer Autoclub: 00385 / 1 46 40 800
  • ADAC-Notrufstation (aus dem deuschen Mobilnetz):
  • → in Kroatien 00385 /1-3636000 → in Slowenien (Zagreb) 00385 / 1-3636500 → in Österreich 0043 / 1-2512060
    → aus dem kroatischen Festnetz: 01 – 3636666 → ADAC-Notrufzentrale München: 0049 / (0)89 – 22 22 22
  • Automobilclub ÖAMTC (= ein österreichischer Automobilclub): 0043 / 01 – 251 20 00

Internationale Vorwahlen:
  • nach Kroatien (HR): 00385 + Ortsvorwahl ohne die Null
  • nach Deutschland (D): 0049
  • nach Österreich (A): 0043

» Telefonnummern von Botschaften und Konsulate finden Sie hier
Botschaften und Konsulate in Kroatien

Deutsche Botschaft in Kroatien
Ulica grada Vukovara 64
10000 Zagreb, Telefon: 00385 - (0)1 - 630 01 00

Deutsches Konsulat in Split
Obala Hrvatskog Preporoda 10, 21000 Split
Telefon: 00385 - (0)21 - 36 21 14

Österreichische Botschaft
Radnicka Cesta 80/IX, 10000 Zagreb
Telefon: 00385 - (0)1 - 4 88 10 50

Österreichisches Konsulat in Rijeka
Stjepana Istranina Konzula 2, 51000 Rijeka
Telefon: +385 (0)51 - 33 85 54

Schweizer Botschaft
Bogoviceva 3, 10000 Zagreb
Telefon: 00385 - (0)1 - 4 87 88 00

Auswärtiges Amt
Telefon: 0049 (0)30 - 50 00 20 00
Web: www.auswaertiges-amt.de
Aktuelle Reise- und Sicherheitshinweise finden Sie direkt beim Auswärtigen Amt entweder telefonisch oder online.
 


nach oben

Wichtige Informationen zu Ihrer Buchung

Egal ob Sie einen zweiwöchigen Urlaub oder einen Kurztrip nach Kroatien planen, Sie sollten sich auf jeden Fall gut vorbereiten, damit Ihre Reise angenehm und ohne Zwischenfälle verläuft. Hier finden Sie die wichtigsten Daten und Fakten:

Anreise und Einreisebestimmungen:
  • Dokumente/Pässe:
    Für die Dauer Ihres Aufenthaltes (bis zu 30 Tage) benötigen Deutsche und EU-Bürger einen gültigen Personalausweis oder Reisepass (bei einem Aufenthalt bis zu 3 Monate). Kinder unter 16 Jahre brauchen einen Kinderausweis mit Lichtbild. » Einreisevorschriften Kroatien
  • Viele Bürger aus Nicht-EU-Staaten benötigen ein Visum für die Einreise – dies ist abhängig von der jeweiligen Staatsangehörigkeit. Informationen erhalten Sie bei den zuständigen Konsulaten und Botschaften.» Reisedokumente Kroatien
  • Kfz-Papiere:
    Sie brauchen einen gültigen Führerschein, Fahrzeugschein und die internationale Grüne Versicherungskarte für das Fahrzeug.

Tanken Geschwindigkeitsbegrenzungen:
  • innerhalb geschlossener Ortschaften – 50 km/h
  • auf Landstraßen – 90-100 km/h
  • auf Autobahnen – 130 km/h (wenn nicht anders ausgeschildert ist)

Tanken in Kroatien:
Super = „Super benzin“, Bleifreies Benzin = „bezolovni 95“, Eurodiesel = „Eurodizel“
Das Tanken in Kroatien ist ca. 0,10 - 0,20 €/Liter je nach Jahreszeit günstiger als in Deutschland.

Die Promillegrenze von 0,5 darf nicht überschritten werden.

Geschirr-, Handtücher und Bettwäsche:
Geschirr- bzw. Handtücher sind in den privaten Ferienwohnungen in der Regel vorhanden (jedoch nicht überall). Bettwäsche wird vom Eigentümer gestellt für die Anzahl der gebuchten Personen. In den Hotels und Ferienwohnungen sind Bettwäsche und Handtücher natürlich selbstverständlich. Was in Ihrer Ferienwohnung vorhanden ist und was nicht, finden Sie in der jeweiligen Objektbeschreibung auf unseren Portal (bitte unbedingt beachten!).

Waschen / Waschmaschine:
Ob ihr Objekt über eine Waschmaschine verfügt, finden Sie in der jeweiligen Objektbeschreibung. Manchmal können Sie auch die Waschmaschine (gegen ein geringes Entgelt) des Vermieters mitbenutzen – nur nach Absprache möglich! Waschsalons gibt es nur wenige bis keine in Kroatien.

Haftung, Mängel und Reklamationen:
Entstandene Schäden in Ihrem Objekt oder Wohnung sind unverzüglich dem Hausbesitzer oder der betreuenden Reiseagentur vor Ort zu melden. Sollte Ihre Unterkunft Mängel aufweisen, wenden Sie sich ebenfalls direkt an den Hausbesitzer oder der örtlichen Reiseagentur, damit die Möglichkeit besteht, diese umgehend zu beseitigen.

Einreise von Haustieren Mitnahme von Haustieren:
Haustiere sind nur in Wohnungen erlaubt, bei denen es ausdrücklich vermerkt ist (gegen Aufpreis – siehe Objektbeschreibung). Es sind folgende Papiere notwendig: Internationaler Impfpass mit Tollwutimpfbescheinigung (mindestens 15 Tage und höchstens 6 Monate alt). In Strandnähe und in der Öffentlichkeit besteht Anleinpflicht. 
» Einreise mit Haustier in Kroatien

nach oben

Autor:

Soziale-Netzwerke