Tel. +49 (0) 9363 5335 | Kontakt | Merkliste (0) | Buchungsablauf
Seite durchsuchen
Seitenübersicht > Geschichte > Kroatien Geschichte

Kroatien Geschichte

Der Gesamtüberblick über die Geschichte von Kroatien. Alle wichtigen geschichtlichen Epochen sind genau unterteilt und werden ausführlich beschrieben.

Kroatien - Geschichte
Die kroatische Geschichte reicht über viele Epochen, die wir Ihnen hier gerne vorstellen möchten
  • Wichtiges in Kürze
  • Land: Kroatien
  • vorher: Jugoslawien
     
 
 
  • Geschichte Kroatien
  • vom 12. Jahrhunder v. Chr.
    bis zum Jahre 2013
  • Arena von Pula
    Die historische Arena von Pula
  • Stadtmauer von Dubrovnik
    Die mächtige Stadtmauer von Dubrovnik © Damir Fabijanic
  • historische Parkanalge opatija
    Prachtvolle Parkanlagen schmücken noch heute die Stadt Opatija in der Kvarner Bucht © Petr Blaha
  • Museen kroatische Geschichte
    In zahlreichen Museen wird die kroatisch Geschichte wiedergespiegelt © Sergio Gobbo
  • Kroatien Geschichte Brauchtum
    Die Bräuche vergangener Zeiten werden damals wie heute noch zelebriert
  • kroatische Geschichte - Schriftstuecke
    In zahlreichen Schriftstücken wurde die interessante Geschichte Kroatiens festgehalten © Drazen Bota
  • Festung Nehaj Senj
    Die Kanonen der Festung Nehaj in der Burg von Senj können heute noch besichtigt werden © Sergio Gobbo

Die Menschen, die Kultur sowie der Aufbau der einzelnen Orte eines Landes ist geprägt von der Geschichte, die erlebt wurde. Kroatien durchzieht eine lange Geschichte über verschiedene Epochen, Völker und Kriege hinweg, die sich in vielen verschiedenen Facetten des Landes spiegelt.

Besonders aufreibend für Kroatien waren sicherlich die vielen Trennungen und Separationen des Volkes, die erst in den Neunzigern ihre endgültige Wiedervereinigung und ihren Frieden fanden. Hinter diesem langen Weg verbergen sich nicht nur viele Kriege, sondern noch mehr Personen, die heute als Nationalhelden gefeiert werden oder auch als Kriegsverbrecher und Diktatoren gefürchtet werden.

Die Geschichte des Landes spiegelt sich am besten in den vielen Museen und Denkmälern der Städte und Regionen wieder, die alle ihren Schwerpunkt auf verschiedene Zeiten und Erlebnisse gelegt haben und so in ihrer Gesamtheit einen guten Umriss bilden.

Erfahren Sie alles über die Geschichte Kroatiens, die Gewinner und Verlierer der einzelnen Epochen und die vielen Museen und Denkmäler, die noch heute über diese Zeiten erzählen.

Epochen

Das Land Kroatien ist von einer langen Geschichte geprägt, die alle dazu beitrugen, dass das Land sich so entwickelte wie wir es heute kennen und schätzen. Die geschichtlichen Ereignisse lassen sich in verschiedene Epochen untergliedern, die wir Ihnen nun vorstellen möchten, um Ihnen einen Überblick zu geben.
 
  • Kroatien Weltkrieg
  • Vorgeschichte

    Wie viele europäische Länder durchläuft auch Kroatien eine Geschichte aus vielen Völkerwanderungen von Kelten und Illyrern und wurde anschließend Teil des römischen Reiches. Als dieses langsam unterging wurde Dalmatien Teil, als erstes anerkanntes Fürstentum, des byzantinischen Reiches und das damalige genannte Pannonien Teil des Frankreichs. Lesen Sie mehr über die Vorgeschichte Kroatien.
  • Kroatien Weltkrieg
  • Königreich, Ungarn und Habsburger (925-1918)

    Im Jahr 925 entstand das erste Königreich, das die meisten Teile des heutigen Kroatiens unter sich hatte. Doch nach etwa 200 Jahren der Königszeit folgten weitere Kriege und Aufteilungen des Landes zwischen Venezien und den Habsburgern, sowie zwischen Österreich und Ungarn, die immer wieder den Wunsch und Aufstände der Wiedervereinigung mit sich brauchten. Lesen Sie hier mehr.
  • Kroatien Weltkrieg
  • 1. und 2. Weltkrieg (1918-1945)

    Nach dem ersten Weltkrieg entstand das Königreich Jugoslawien mit den Serben Kroaten und Slowenen, das in einer Königsdiktatur endete nach Aufständen über zu viel Macht der Serben. Als Kroatien dann im 2. Weltkrieg von den deutschen erobert wurde erklärte es sich zum unabhängigen Staat und wurde unter der Diktatur der Ustasa geführt. Lesen Sie hier mehr über die Weltkriege Kroatien
  • Kroatien Jugoslawien
  • Der Weg zum Zerfall Jugoslawiens (1945-1990)

    Nach dem 2. Weltkrieg wurde Kroatien ein Teil der sozialistischen Republik Jugoslawien unter Tito. Die ersten Reformbewegungen Kroatiens gipfelten nach dem Tod Titos in der Gründung der Kroatischen Demokratischen Gemeinschaft (HDZ), die mit 67,5% in das Mehrparteiensystem der Regierung einzog und Tudman zu ihrem Präsidenten wählten. Lesen Sie hier mehr über Jugoslawien.
  • Kroatien Unabhängigkeit
  • Die Unabhängigkeit Kroatiens am 25.06.1991

    Mit dem Präsidenten Tudman hatte Kroatien Unterstützung der Regierung bei Ihrem Streben nach Unabhängigkeit, was aber durch die Zentralregierung Belgrad mit heftigen Angriffen der Volksarmee beatwortet wurde. 1991 erklärten sich die Kroaten unabhängig, was von allen Staaten anerkannt wurde. Dennoch setzten sich die Unabhängigkeitskriege gegen Serbien fort, bis im November 1995 das Abkommen unterschrieben wurde.

    Lesen Sie mehr über Unabhängigkeit Kroatien
  • Kroatien EU Beitritt
    Der EU-Beitritt Kroatiens am 01.07.2013
  • Der EU-Beitritt am 01.07.2013

    Nach dem Antrag von 2003 auf Vollmitgliedschaft in der EU folgten zwischen 2005 und 2011 lange Beitrittsverhandlungen. 2011 wurde dann der Beitrittsvertrag vom europäischen Rat unterschrieben, worauf dies auch mit 2/3 Mehrheit im kroatischen Parlament bestätigt wurde. Daraufhin entfachten viele Diskussionen über die Vor- und Nachteile für Kroatien. Lesen Sie mehr über EU-Beitritt Kroatien

nach oben

Zeitzeugen

So eine reichhaltige Geschichte zieht nicht spurlos an einem Land vorbei. Jede der Epochen hat das Land geprägt und so auch Spuren hinterlassen, die man dann Zeitzeugen nennt. Viele dieser so genannten Zeitzeugen sind sicher in den Museen verwahrt, doch man findet auch Denkmäler und Gebäude über das ganze Land verstreut, die alle ein Stück der Geschichte Kroatiens erzählen.

Museen und Denkmäler

Da es in Kroatien viele verschiedene Museen und Denkmäler gibt, haben wir Ihnen nur eine kleine Auswahl der geschichtlich wichtigsten und historisch bedeutsamsten Orte zusammengestellt.
 
  • Stadtmuseum Zagreb
    Das Stadtmuseum in Zagreb (Foto: Sergio Gobbo)
  • Das Museum für kroatische Geschichte in Zagreb

    Mitten in der Hauptstadt finden Sie alle Zeitzeugen des Landes versammelt. In dem großen Museum in Zagreb, befinden sich sämtliche Briefe und Portraits der einflussreichsten Herrscher, historische Karten aus allen Epochen und ein riesige Waffensammlung. Daneben präsentiert das Museum immer wieder in Sonderausstellungen verschiedene Einzelbereiche der kroatischen Geschichte.
  • Stadtmuseum
    Das Stadtmuseum in Pula als eines der vielen kroatischen Stadtmuseen (Foto: Sergio Gobbo)
  • Die Stadtmuseen

    Wer sich für die Geschichte einer Stadt interessiert geht am besten in das jeweilige Stadtmuseum. Obwohl sich die kroatische Geschichte durch das gesamte Land zieht, gbt es regional und auch von Stadt zu Stadt einige Unterschiede. In allen größeren Städten gibt es ein Stadtmuseum
  • Burg Varazdin
    Die schöne alte Burg in Varazdin wurde mehrmals umgebaut und vereint diverse Epochen. (TZ Varazdin)
  • Stari Grad Varazdin

    Die alte Burg Varazdin ist besonders geschichtlich interessant, da sie im kroatischen Grenzgebiet von den vielen Herrschern in den verschiedenen Kriegen immer wieder umgebaut und versucht zu optimieren wurde. So dann alleine auf dem Burggelände die kroatischen Kriegsepochen an den jeweiligen Baustilen erkennen. Für alle die sich genauer für die Geschichte der Burg interessieren, gibt es dort ein Museum.
  • Wallfahrtsort Marija Bistrica
    Der Wallfahrtsort Marija Bistrica zieht jedes Jahr tausende Menschen an. (Foto: Juraj Kopac)
  • Wallfahrtsort Marija Bistrica

    Der beliebte Ort verbirgt die verschiedensten Epochen hinter einer Marienstatue. Während der Einfälle der Osmanen und Türken wurde die Statue immer eingegraben und überlebt seit Mitte des 16. Jhd. Obwohl Sie schon seit der Neuein-weihung 1731 viele Pilger aus aller Welt anzieht, gewann Sie an Berühmtheit als 1880 die gesamte Kirche verbrannte und nur die Statue mit Altar unversehrt blieb.
  • Unesco Kulturerbe
    Die Eufrasiana Basilika in Porec ist nur eines der vielen Beispiele für ein UNESCO Kulturerbe in Kroatien(Foto: Vladimir Bugarin)
  • UNESCO - Kulturerbe

    In Kroatien gibt es eine Reihe von monumentalen Gebäuden und Altstädten die unter das Unesco Weltkulturerbe fallen, was ihrem historischen Wert und ihr unglaubliches Alter zeigt. Da die meisten Städte und Gebäude gleichzeitig auch die beliebtesten kroatischen Sehenswürdigkeiten sind, können Sie unter Top Sehenswürdigkeiten Kroatien mehr darüber erfahren.
nach oben

Historische Persönlichkeiten

Eine lange Geschichte bringt immer viele Persönlichkeiten mit sich, die ein Land prägen und verändern und noch lange nach ihrem ableben gefeiert oder gefürchtet werden.
 
  • König Tomislav
    Die Statue von König Tomislav mitten in Zagreb (Foto: Sergio Gobbo)
  • Tomislav - 1. kroatischer König

    Der erste kroatische König Tomislav wurde 925 vom Papst Johannes X. vom Fürsten zum König ernannt und vereinte unter sich alle Kroaten, bis auf die in Istrien sesshaften. Tito schaffte es im Bündnis mit Byzanz eine riesen Streitmacht aufzubauen und seine Reich gegen die Ungarn und Bulgaren zu verteidigen. Noch heute wird der König-Tomislav-Orden an ausländische Staatsleute verliehen.
  • Ban Josip
    Der Nationalheld Ban Josip als Statue in Zagreb (Foto: Sergio Gobbo)
  • Ban Josip -  Kriegs- und Nationalheld

    Der als Nationalheld gefeierte Joseph Jelacic von Buzim wurde 1848 vom Landtag zum Ban (Vizekönig) von Kroatien gewählt. Er kämpfte für die Ablösung von der ungarischen Krone und die Gleichberechtigung der Völker. Er war maßgeblich an der Niederschlagung der Revolution von 1848 beteiligt und gewann viele Gefechte. Der gefeierte Nationalheld ist bis heute das Symbol für Einheit und Unabhängigkeit.
  • in Bearbeitung
  • Ante Pavelic - faschistischer Diktatur

    1929 gründete Ante Pavelic im italienischen Exil die faschistische Ustascha-Bewegung. Als im 2. Weltkrieg Kroatien von den Deutschen eingenommen wurde kehrte er mit dieser Bewegung zurück und erklärte sich zum Staatsführer. Unter ihm herrschte in Zusammenarbeit mit der Besatzungsmacht eine der schrecklichsten Diktaturen Kroatiens mit Völkermord an vielen Serben und Juden.
  • Tito in Kroatien
    Tito der Staatschef Jugoslawiens in Kroatien
  • Josip Broz Tito - Staatschef Juoslawiens

    Tito war von 1945 bis 1980 diktatorische Staatschef Jugoslawiens. Im 2. Weltkrieg kämpfte er zunächst noch als Marshall gegen die Deutschen und Italiener, sowie die faschistische Utascha. Unter ihm wurden alle Aufstände innerhalb Jugoslawiens niedergeschlagen und das Land blieb stabil und außenpolitisch autonom bis zu seinem Tod. Aus diesem Grund gilt er als einer der führenden Staatsmänner.
  • in Bearbeitung
  • Franjo Tudman - Staatspräsident Kroatiens

    Franjo Tudman wurde mit seiner Partei (HDZ) der erste demokratisch gewählte Staatspräsident Kroatiens. Unter seiner Regierung erklärte er 1991 die Unabhängigkeit des Landes von Jugoslawien und führte Kroatien durch die darauffolgenden Kriege bis hin zum Dayton-Abkommen. Dennoch wurde seine Politik immer wieder als zu nationalistisch kritisiert.
nach oben

Geschichtliche Feiertage

Die meisten großen Ereignisse rund um den Staat Kroatien werden zum Gedenken an diese in Nationalen Feiertagen gefeiert. An diesen Tagen hat das ganze Land frei und zusätzlich gibt es in vielen Städten und Regionen Festgottesdienste, Paraden und Feste zu Ehren dieser historischen Daten.
 
Datum Feiertag zum Gedenken an...
22.6. Tag des antifaschistischen Kampfes ... die Gründung der antifaschistischen Militäreinheit 1941
25.6. Staatsfeiertag ... die Deklaration der Souveränität und Selbstständigkeit des Landes 1991als ersten Schritt in die Unabhängigkeit
5.8. Tag des Sieges und der Dankbarkeit ... die Operation Sturm, bei der 1996 Kinn erobert wurde, was den ersehnten Frieden der Unabhängigkeitskriege und die Unterzeichnung des Dayton-Abkommens mit Serbien brachte
8.10. Unabhängigkeitstag ... die Unabhängigkeitserklärung des kroatischen Parlamentes von Jugoslawien

nach oben

Interviews

Berichte der Kriegsgenerationen

Jeder Krieg im eigenen Land hinterlässt psychisch und physisch große Spuren. Oft fragt man sich wie es den Menschen geht, die jahrelang und über viele Kriege hinweg für ein großes Ziel gekämpft haben. Oder wie die Menschen heute über die Kriegszeiten und die Erlebnisse denken. Wir haben einige Kroaten zu diesem Thema befragt.

In Kürze werden hier Interviews der Kroatischen Kriegsgeneration zu finden sein.

nach oben

Video

In diesem Video wird Ihnen anschaulich und in aller Kürze der Zerfall Jugoslawiens und die daraus resultierende Unabhängigkeit Kroatiens vorgestellt.




nach oben

Bilderquellen: Mit freundlicher Genehmigung des TZ Kroatien

Autor: Ferdinand Müller

Soziale-Netzwerke