Tel. +49 (0) 9363 5335 | Kontakt | Merkliste (0) | Buchungsablauf
Seite durchsuchen

Insel Zlarin

Der Reiseführer über die Insel Zlarin in der Region Dalmatien in Kroatien. Viele Infos, Tipps, Bilder und günstige Angebote für ihren Urlaub auf Zlarin.

zurück zum Reiseführer Sibenik

Die Insel Zlarin in Norddalmatien
Die Insel Zlarin in Norddalmatien
Die idyllische Insel Zlarin befindet sich vor der Adriaküste Sibeniks, zentral gelegen zu zwei der beliebtesten Nationalparks Norddalmatiens, Krka und Kornati.

Zlarin ist über verschiedene Fährverbindungen je nach Saisonzeit, sogar mehrmals täglich erreichbar.

Empfehlenswert ist die Fähre auf die Insel Zlarin auch - von der aus man bei der Überfahrt einen herrlichen Ausblick auf die malerische Meerenge von Sibenik hat.


Auf der Insel Zlarin herrscht ein striktes Fahrverbot für PKWs jeder Art, was das kleine Eiland gerade auch für Fahrradfahrer und Wanderer interessant macht. Im 14. Jahrhundert entdeckten die Einwohner die handwerkliche Verarbeitung der in großen Zahlen vor der Insel vorkommenden Korallen für sich.
Der wirtschaftliche Aufschwung durch die Korallenverarbeitung dauerte noch bis ins 20. Jahrhundert an, als es dann schlagartig abbrach.

Zu dieser Zeit verließen viele Einwohner die Insel, auf der Suche nach neuer Arbeit, der wohl erfolgreichste dieser Auswanderer, ist Anthony Maglica. Der auf der Insel aufgewachsene Erfinder emigrierte in die vereinigten Staaten von Amerika und entwickelte dort die populäre Maglite Taschenlampe. Die verbliebenen Einwohner Zladins lieben ihre Traditionen, so sind die Landwirtschaft und der Weinanbau auch in Zeiten des Tourismus noch wichtige Einnahmequellen. Auf Zlarin herrscht mediterranes Klima und größtenteils noch unberührte Natur.

Das Eiland ist geprägt durch tiefe grüne Pinien- und Fichtenwälder, den zahlreichen Weinreben und dem Duft verschiedener Kräuter die rund um die Insel wachsen. Besucher werden neben der malerischen Landschaft und dem glasklaren Wasser des Meeres, die einsamen Strände und zahlreichen versteckten Buchten zu schätzen wissen.
 
Navigation: Wichtiges in Kürze
  • Einwohnerzahl: 280
  • Postleitzahl: HR 22232
  • Vorwahl aus Deutschland: 00385 (0) 22
  • Entfernung: München - Zlarin: 810 km
  • Flughafen Zadar: 86 km
  • Flughafen Split: 60 km
 
Blick auf Zlarin und die vorgelagerten Inseln
Blick auf Zlarin und die vorgelagerten Inseln
Blick von Meer auf Zlarin
Blick von Meer auf Zlarin
 

Baden / Strand

Die Strände der beschaulichen Insel Zlarin bestehen hauptsächlich aus Kies- oder Felsabschnitten. Die idyllischen Strände verteilen sich auf zehn größere Buchte, drei im Süden und sieben im Norden der Insel. Die größten Buchten von Zlarin sind namentlich Vodena, Njivica, Velika. Lokvica, Veles, Lovisca und Platac im Norden, sowie Zlarin-Ska, Magarna und Luka im Süden der Insel.


nach oben

Sehenswürdigkeiten

  • Die Kirche Gospa od Raselja zu Deutsch "Kirche unserer lieben Frau von Raselj" 15. Jahrhundert erbaut. Das im gotischen Stil errichtete Bauwerk ist damit die älteste, noch erhaltene Kirche der Insel Zlarin.
  • Die Pfarrkirche "zu Ehren der großen Madonna" (kroati. Velika Gospa) wurde Im Jahr 1735 auf den Ruinen einer alten Kirche errichtet. Der sakrale Bau ist vollständig im Barockstil gehalten und heute ein beliebter Anziehungspunkt für kulturinteressierte Besucher in Zlarin.
  • Die Kapellen "St. Rochus" und "St. Simeon" - Die beiden Kapellen St. Rochus und St. Simeon wurden fast zur selben Zeit im 17. Jahrhundert errichtet.
  • Das Korallenmuseum bietet dem Besucher Einblick in die Geschichte der handwerklichen Korallenverarbeitung und der langen Tradition des Korallentauchens. Bereits im 15. Jahrhundert waren die Einwohner bekannt für die Herstellung von Schmuck und anderen Materialien aus Korallen.

Neben diesen Sehenswürdigkeiten gibt es in Zlarin zahlreiche prachtvollen Villen aus wirtschaftlichen Glanzzeiten, die es auf jedenfall zu entdecken lohnt.

nach oben

Ausflugsziele in der Umgebung

Das Ausflugsziel Zadar
Blick auf die Altstadt von Zadar
Die benachbarte Metropole Zadar (14 km)
Reiseführer Zadar
Die benachbarte Stadt Sibenik auf dem Festland
Die benachbarte Stadt Sibenik auf dem Festland
Besuchen Sie die benachbarte Stadt Sibenik auf dem Festland
Reiseführer Sibenik
Das kulturelle Zentrum Mitteldalmatiens - Split
Das kulturelle Zentrum Mitteldalmatiens - Split
Entdecken Sie die historische Stadt Split in Mitteldalmatien
Reiseführer Split
Der Nationalpark Paklenica
Der Nationalpark Paklenica - ein Paradies für Wanderer und Kletterer
Besuchen Sie den Nationalpark Paklenica ...
Nationalpark Paklenica
Der Nationalpark Krka
Wunderschöne Wasserfälle und einzigartige Natur im Nationalpark Krka
Besichtigen Sie die Wasserfälle des Nationalparks Krka...
Nationalpark Krka
Der Nationalpark Kornati
Der Nationalpark Kornati im Inselarchipel der Kornaten
Machen Sie in einen Ausflug in den Nationalpark Kornati...
Nationalpark Kornati


nach oben

Sportmöglichkeiten

Das Meerwasser vor der Küste ist glasklar und bietet so gerade Tauchern und Schnorchlern ein optimales Badeerlebnis. Auf der gesamten Insel herrscht ein striktes Autofahrverbot, daher sind gerade Radfahrer und Wanderer auf der ganzen Insel anzutreffen. Auf den zahlreichen Rad- und Wanderwege können Sie bequem und fast ungestört die idyllische Insel erkunden.

Segeln / Nautik und Marinas

Die Insel Zlarin ist gerade bei Nautikern sehr beliebt, der örtliche Hafen bietet gegen eine kleine Gebühr, einige Anlegestellen mit Stromanschluss. Die nächsten größeren Marinas befinden sich in Sibenik:
 
  • Marina Solaris
+385 22/364 440 Hotelsko naselje Solaris b.b., Sibenik www.solaris.hr
  • NCP Marina Mandalina
+385 22/312 977 Obala Jerka Sizgorica, Sibenik www.ncp.hr

Informationen über weitere Marinas in der Region Dalmatien finden Sie auf unserer Informationsseite Nautik und Marinas in Kroatien.

nach oben

Veranstaltungen / Kultur

Bodulska balada
Das wohl bekannteste Fest der Insel ist das "Bodulska balada", ein traditionelles Fest bei dem Künstler aus dem ganzen Land musikalisch und künstlerisch ihr bestes geben. Im Mittelpunkt dieser Ausstellungen und musikalischen Darbietungen steht dabei die Geschichte und Schönheit der Sibenikregion und ihrer Inseln.


nach oben

Nightlife

Das Nachtleben auf der Insel Zlarin ist eher ruhig und spielt sich in den Restaurants am Hafen ab. Die nächsten größeren Clubs und Diskotheken befinden sich in den größeren Orten auf dem Festland.

Clubs in der Umgebung:
 
  • Inside Club
Bioci, Sibenik
  • Cohiba Club
Stube Petra Kaera b.b., Sibenik
  • Discothek Aurora
www.auroraclub.hr Kamenar 5, Primosten
  • Porat
Prosika, Pirovac
  • Hacienda Club
Magistala bb, Vodice
  • Opium
www.opium-vodice.com Herfordka bb, Vodice


nach oben

Nützliche Infos

  • Polizei
+385 92
  • Feuerwehr
+385 93
  • Krankenwagen
+385 94


Medinzinische Versorgung

Medizinische Versorgung ist uns in Zlarin keine bekannt, die nächst größeren Ambulanzen und Apotheken finden sich am Festland, beispielsweise in Sibenik wieder:

Krankenhaus
  • Krankenhaus
Stjepana Radica 83, Sibenik www.bolnica-sibenik.hr

Apotheke
  • Apotheke
Kralja Zvonimira 2, Sibenik
  • Apotheke
Stjepana Radica 56, Sibenik


nach oben

Restaurants, Konobas & Cafes

  • Taverne Aldura
+385 22 553 628 22232 Zlarin
  • Restaurant Four Lions
+385 22 553 621 22232 Zlarin
  • Restaurant Ivan
+385 22/350 666 Podsolarsko 66, Sibenik


nach oben

Karte

 
Übersichtkarte von Zlarin
Übersichtkarte von Zlarin


nach oben

Geschichte

Die erste schriftliche Erwähnung der Insel Zlarin unter dem heutigen Namen wird auf das Jahr 1298 zurückdatiert. Die Insel wurde damals urkundlich dem Eigentum der Diözese Sibenik zugesprochen.

Die ersten Besiedelungen der Insel gab es aber archäologischen Funden zu Folge bereits zu Zeiten des römischen Reiches. Im 14. Jahrhundert entdeckten die Einwohner die handwerkliche Verarbeitung der in großen Zahlen vor der Insel vorkommenden Korallen für sich. Anfang des 15. Jahrhunderts gab es aus diesen Gründen dann einen regelrechten wirtschaftlichen Aufschwung, was eine große Einwanderungsflut mit sich zog. Die nächste größere Einwanderungswelle erlebte Zladin dann erst wieder zwischen dem 16. und 17. Jahrhundert, als dutzende Menschen aus Angst vor dem türkischen Heer Zuflucht auf der kleinen Insel suchten. Die Einwohner Zladins aber, waren geschickte Geschäftsmänner und nutzten die Anwesenheit der fremden Belagerer um ihre Absatzwege im Korallenverkauf auszuweiten. So kam es nicht selten vor, dass die Korallenhändler Zlarins, Geschäftsbeziehungen mit den Venezianern, dem türkischen Heer oder gar Piraten pflegten. Das ertragnisreiche Zeitalter der Korallenverarbeitung dauerte noch bis ins 20. Jahrhundert an, bis es dann aufgrund der immer seltener vorkommenen Korallen, schlagartig abbrach.

Heutzutage leben in Zladin die knapp 280 Einwohner von Zlarin hauptsächlich vom Tourismus, der Landwirtschaft und dem Weinanbau, die Mehrheit zieht es zur Arbeit aber ans nahe gelegene Festland, nach Sibenik oder Vodice.


nach oben

Soziale-Netzwerke