Tel. +49 (0) 9363 5335 | Kontakt | Merkliste (0) | Buchungsablauf
Seite durchsuchen
Seitenübersicht > Kroatien Infos > Rafting Kroatien

Rafting Kroatien

Rafting in Kroatien - Erfahren Sie mehr über die Raftingabenteuer auf den kroatischen Flüssen. Raftinganbieter, Raftinggebiete und vieles mehr!

zurück zur Übersicht: Kanu in Kroatien
 
Rafting mit Raftrek
Begeben Sie sich auf eine aufregende Raftingtour auf den Flüssen Kroatiens (Foto: Rafting Zrmanja - Raftrek)
  • Wichtiges in Kürze:
  • Land: Kroatien
  • 9 Flüsse
  • Übersicht:
  • Rafting - Gebiete
  • Anbieter
  • Empfehlungen
  • Rafting auf Cetina
    Die Cetina bei Omis bietet aufregende Stromschnellen für Wildwasserfahrten
  • Rafting auf der Kupa
    Auch die Kupa im Norden von Kroatien bietet anspruchsvolle Raftinggebiete (Foto: Kupa Sports)
  • Kanu Rafting auf Cetina
    Kanurafting auf der Cetina ist zu jeder Jahreszeit möglich (Foto: Cetina Tours)
  • Wildwasserfahrt auf Cetina
    Bei den Raftingtouren werden Sie immer von erfahrenen Raftingexperten begleitet (Foto: Raftrek)
  • Rafting auf Zrmanja
    Luft anhalten und ab geht es beim Wasserfall auf der Zrmanja (Foto: Riva Rafting)
  • Wildwasserfahrt auf Zrmanja
    Angst vor Wasser sollte man keine haben beim Rafting auf der Zrmanja (Foto: Riva Rafting)
  • Rafting im Sommer
    Im Sommer geht es schon ruhiger zu auf dem wunderschönen Fluss Zrmanja (Foto: Riva Rafting)

Kroatien und Rafting – diese beiden Begriffe passen perfekt zusammen, denn obwohl etliche Flüsse des Landes mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden aufwarten und damit sowohl für unerfahrene Neulinge als auch für waschechte Abenteurer geeignet sind, blieben die Wasserläufe in Kroatien vom Andrang der Massen weitgehend verschont.

Die kroatischen Flüsse haben einfach alles, was das Herz des Rafting-Fans höher schlagen lässt – verschiedene Schwierigkeitsgrade, wunderschöne Natur und die meiste Zeit des Jahres perfektes Rafting-Wetter.

Zudem bieten verschiedene Veranstalter in Kroatien rundum organisierte Raftingpakete mit dem nötigen Equipment und erfahrenen Begleitern an, die auch mit “Übernachtungen vor Ort“ erhältlich sind, sodass selbst mehrtägigen Rafting-touren nichts mehr im Wege steht.

In unserem Raftingguide finden Sie Infos zu den Raftinggebieten, Flüssen so wie zu den möglichen Anbietern und viele weitere Empfehlungen.

Optimale Bedingungen also, um Kroatien vom Schlauchboot oder auch vom Kanu oder Kajak aus zu erforschen und zu genießen.

Die besten Raftinggebiete in Kroatien

Stürmische Stromschnellen, stolze Schluchten, traumhafte Inseln und verborgene Buchten – wer Kroatien auf Wasserwegen bereist, entdeckt zugleich die ungezähmte Schönheit der Natur. Wir bieten Ihnen eine Auswahl raftingtauglicher Flüsse in Kroatien mit Angabe der jeweiligen Wildwasserschwierigkeit (Details zu den Schwierigkeits-graden finden Sie unter Wissenswertes):
  • Fluss Cetina
    Der azurblaue Fluss Cetina bei Omis
  • Cetina

    Der in den dinarischen Alpen entspringende Fluss Cetina durchfließt die Region Dalmatien, bildet nahe Sinj ein Sumpfgebiet und mündet beim Sandstrand der malerischen Küstenstadt Omis in die kroatische Adria. Das kristallklare Wildwasser schuf über Jahrtausende hinweg erhabene Schluchten in Kroatien, die von Seen und Wasserfällen durchzogen und von ursprünglichen Landschaften umgeben sind.
Aufgrund ihres anfänglich noch gewaltig tosenden, im späteren Verlauf zunehmend ruhigeren Temperaments eignet sich die Cetina sowohl für Touren mit Rafting-Anfängern als auch für Experten im Schlauchboot. Drei schöne Raftingabschnitte erwarten Sie auf dem Fluss Cetina. Wir können Ihnen den Anbieter Cetina Tours zwischen Srijane und Nova Sela empfehlen.
  • Veli Njiva - Blato na Cetini
  • Länge 7 km
  • Schwierigkeit: 2-4
  • Blato na Cetini - Nähe Zadvarije
  • Länge 8 km
  • Schwierigkeit: 2-5
  • Slime - Radmanove Mlinice
  • Länge 8 km
  • Schwierigkeit: 2-5
  • Rafting Dobra, Kroatien
    Ruhiges Übungsgewässer für Kajakfahrer und Rafting, der Karstfluss Dobra der bei Karlovac in die Kupa mündet (Foto: Mario Hlaca
  • Dobra

    Der größtenteils durch ein Karstgebiet in Mittelkroatien (und teilweise unterirdisch) verlaufende Fluss Dobra entspringt im Gorski kotar, um bei Karlovac in die Kupa zu münden. Die etwa 124 km lange, smaragdgrüne Dobra präsentiert sich als ruhiges Rafting-Übungsgewässer, welches sich lediglich zwischen Gojak und Lesce von seiner wirklich wilden Seite zeigt, die man mit Huck Finn Croatia erkunden kann.
 
  • Rafting Korana, Plitvice, Kroatien
    Die Korana ist nur bei sehr hohen Wasserständen für Rafting geeignet.
  • Korana

    Der Fluss Korana entsteht im Anschluss an die Seen des berühmten Nationalpark Plitvicer Seen (Sastavci - Zusammenfluss). Von den Plitvicer Seen fließt die Korana durch die Kordun Region Richtung Norden. Nach etwa 144 km mündet der Fluss bei Karlovac in die Kupa. Es gibt zwar leichtes Wildwasser, jedoch eignet sich die Korana eher für Fahrten mit dem Kanu oder Kajak und Canyoning Touren.
Empfehlenswert ist der Anbieter Huck Finn Croatia (Webseite: huckfinncroatia.com) bietet Rafting-Touren auf der Korana an.
  • Rastoke - Veljun
  • Länge 1 km
  • Schwierigkeit: bis 1
 
  • Rafting Krka
    Auf der Krka ist Rafting nur außerhalb des Nationalparks Krka bedingt möglich
  • Krka

    Der ungefähr 72,5 km lange Fluss Krka, der bei Sibenik in die kroatische Adria mündet ist vor allem wegen dem gleichnamigen Nationalpark Krka, der einen großen Teil des Gebietes umfasst sehr bekannt.

    Hinweis: Der Fluss ist nur am Oberlauf teilweise befahrbar und das mit größeren Einschränkungen (Umtragungen) - Auf dem Gebiet des Nationalparks Krka ist die Fahrt auf der Krka strengstens verboten und kann mit Geldstrafen geahndet werden.
 
  • Rafting Kupa - Gorski Kotar
    Rafting auf der Kupa ist vor allem im Gebiet Gorski Kotar möglich
  • Kupa

    Auch der gemächliche Verlauf der Kupa erlaubt ein beschauliches Dahingleiten für Kajakfahrer und Kanuten, um die Natur in Kroatien voll auszukosten. Der Fluss Kupa entspringt im Nationalpark Risnjak, markiert teilweise den Grenzverlauf zu Slowenien und mündet bei der Stadt Sisak in die Save. Das saubere und fischreiche Gewässer lädt ebenso zum Baden und Angeln in Kroatien ein.
Knapp 33 km verteilt auf zwei Raftingrouten stehen hier zur Auswahl. Neben den Raftingtouren bieten sich aber auch schöne Kajak- und Kanuausflüge auf der Kupa an. Empfehlenswert sind die Anbieter Gorski Tok und Kupa Sports.
  • Osilnica - Brod na Kupi
  • Länge 21 km
  • Schwierigkeit: 1-3
  • Vinica
  • Länge 12 km
  • Schwierigkeit: 1
 
  • Rafting Mreznica
    Die Mreznica ist traumhaft schön für Rafting- und Kajaktouren, jedoch am besten mit ortskundingen Anbietern zu befahren (Foto: Sergio Gobbo)
  • Mreznica

    Der smaragdgrüne schimmernde Karstfluss Mreznica zählt zu den schönsten und klarsten Flüssen in der Umgebung von Karlovac. Über eine Länge von 63 km fließt die Mrzenica, deren Quelle bei Slunj liegt bis sie schließlich bei Karlovac in die Korana mündet. Neben den Raftingmöglichkeiten bietet der Fluss auch eine wunderschöne Bademöglichkeit bei Duga Resa.
Bitte beachten Sie, dass es in Teilen des Flussgebietes noch Mienengefahr besteht - Wir empfehlen Ihnen daher nur Rafting-Touren mit ortskundigen Anbietern, wie z.B. Kupa Sports zu unternehmen.
  • Mjesto Primislje
  • Länge 5 km
  • Schwierigkeit: 1
  • Standard
  • Länge 25 km
  • Schwierigkeit: 1
 
  • Rafting Save
    Im Frühjahr und Spätherbst nach Regenfällen ist die Save nicht zu unterschätzen (Foto: Sergio Gobbo)
  • Save

    Die 940 km lange Save (Sawe oder Sava) ist der längste Fluss von Slowenien und Kroatien. Von der Quelle bei Triglav in den Julischen Alpen mündet die Save in Belgrad, Serbien in die Donau. Viele kroatische Flüsse, wie z.B. Kupa und Una münden in den wasserreichsten Nebenfluss der Donau. Der Anbieter Huck Finn Croatia (Webseite: huckfinncroatia.com) bietet kleine Rafting-Touren über die Save bei Zagreb an.
 
  • Rafting Una
    Rafting auf dem Grenzfluss Una - mal in Kroatien, mal in Bosnien-Herzegowina (Foto: Sergio Gobbo)
  • Una

    Der durch seine Kalksteinformationen, genannt "Sedra" bekannte Fluss Una ist einer der rechten Nebenflüsse der Save (Sava). Auf einer Länge von etwa 212 km verläuft die Una von Donja Suvaja und bildet über weite Teile die Grenze von Kroatien zu Bosnien-Herzegowina, ehe sie in Jasenovac in die Save mündet.
Auf einer Gesamtlänge von ungefähr 92 km bietet die Una vier Abschnitte für Rafting-Touren mit unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad.
  • Martinbrod-Kulen Vakuf
  • Länge 10 km
  • Schwierigkeit: 1-3
  • Strbacki buk-Ripac
  • Länge 27 km
  • Schwierigkeit: 1-4
  • Ripac - Brekovica
  • Länge 22 km
  • Schwierigkeit: 1-2
  • Brekovica - Bosanska Krupa
  • Länge 33 km
  • Schwierigkeit: 1-2
 
  • Rafting Cetina
    Die Cetina ist die perfekte Location für Rafting und Kajaksafaris wenn Sie Ihren Urlaub in der Region Split, Omis und Makarska verbringen (Foto: Ivo Pervan)
  • Zrmanja

    Der charakteristisch smaragdgrüne Karstfluss Zrmanja verläuft im Norden der Region Dalmatien, südlich des Velebits auf einer Länge von etwa 69 km bis hin zum Novigrader Meer. Der Fluss bietet vor allem in der Zeit von Oktober bis Mitte Mai anspruchsvolle & aufregende Raftingtouren. In den Sommermonaten sind meist nur Kajak-Rafting-Touren möglich, da der Wasserstand für große Rafts zu niedrig ist.
Drei anspruchsvolle Raftingrouten mit einer Gesamtlänge von 47 km sind uns bekannt. Die Schwierigkeit variiert je nach Wasserstand / Jahreszeit. Empfehlenswerte Anbieter sind das Riva Rafting Centar, F-Zrmanja und Raftrek. Die Touren sind eine ideale Abwechslung, wenn Sie Ihren Urlaub im Norden Dalmatiens in der Region um Zadar verbringen.
  • Palanka - Ervenik
  • Länge 21 km
  • Schwierigkeit: 2
  • Ervenik - Kastel Zegarski
  • Länge 11 km
  • Schwierigkeit: 1-2
  • Kastel Zegarski - Nähe Bilisane (Große Schlucht)
  • Länge 15 km
  • Schwierigkeit: 1-4

nach oben

Anbieter

Wir haben Ihnen eine kleine Auswahl an Anbietern, die Raftingtouren auf den Flüssen Kroatiens anbieten zusammengestellt.
 

nach oben

Wissenswertes

Beste Zeit für Rafting in Kroatien

Die beste Zeit für aufregende Raftingtouren ist zwischen Mitte September bis Mitte Mai, denn hier sind durch Niederschlag und/oder Schneeschmelze höhere Wasserstände als zur heißen Sommerszeit. Dadurch erhöht sich dann auch oft der Schwierigkeitsgrad des jeweiligen Flusses.

In den Sommermonaten sind auf manchen Flüssen keine Touren mit großen Rafts möglich. Hier weichen die Anbieter, dann meist auf kleine Rafting-Kajaks aus, die nicht so viel Tiefgang benötigen.

Schwierigkeitsgradskala

Alle Flüsse sind gemäß der Definition des Deutschen und des Internationalen Kanuverbandes in verschiedene Schwierigkeitsgrade eingeteilt. Wir haben den jeweiligen Schwierigkeitsgrad bei jedem Raftinggebiet für Sie notiert. Details zu den Schwierigkeitsgraden finden Sie in unserer Wildwasserschwierigkeitsskala.

Sicherheit und Risiken beim Rafting in Kroatien

Da eine Wildwasserfahrt naturgemäß Risiken in sich birgt, sorgen die Anbieter von Raftingtouren durch Sicherheitsmaßnahmen für ausreichenden Schutz. Daher besteht das eigentlich als Floß (Raft) bezeichnete, stabile Schlauchboot aus mehrlagigem Spezialgewebe, das aus robustem Gummimaterial hergestellt und mit mehreren Luftkammern sowie Bodenschlaufen für die Füße ausgestattet ist.

Das schwimmende Sportgerät fasst gewöhnlich zwischen vier und zwölf Personen, weist in Europa meist eine symmetrische Form auf und wird per Stechpaddel bewegt/gesteuert. Neben der für sämtliche Bootsinsassen obligatorischen Sicherheitsausrüstung (Schwimmweste, Schutzhelm, Fußschlaufen) und dem Einhalten der jeweiligen Sicherheitsanweisungen gilt ein professioneller und ortskundiger Bootsführer (Raftguide) als wichtigster Sicherheitsfaktor beim Rafting.

Mindestalter

Raftingtouren sind ein Spaß für die ganze Familie. Bitte beachten Sie jedoch, dass das Mindestalter (bei seriösen Anbietern) immer mindestens 7-8 Jahre beträgt. Aufsichtsberechtige Personen, Eltern oder Erziehungsberechtigten müssen die Kinder während der Tour immer begleiten.

Checkliste vor Beginn einer Rafting-Tour

Meist stellt der Veranstalter folgende sicherheitsrelevanten Utensilien für den Rafting-Urlaub in Kroatien zur Verfügung:
 
  • Helme
  • Schwimmwesten
  • Neoprenanzüge
  • bei Bedarf: Neoprenschuhe und/oder -jacken

Folgende Dinge sollten Sie selbst mit an Bord bringen:
 
  • spritzwassergeschützte Tasche, Rucksack oder dergleichen
  • Handtücher
  • Wechselwäsche und geeignetes Schuhwerk
  • Duschgel, Shampoo etc.
  • Brillenträger möglichst Kontaktlinsen/Sportbrillen
  • Wasserfeste Kamera

An heißen Tagen kann es zudem nicht schaden, unter den Neoprenanzügen Badekleidung zu tragen.

Nachdem Sie nun umfassend informiert sind, können Sie sich an die Praxis wagen. Also, besuchen Sie das Rafting-Paradies Kroatien und entdecken Sie das Land auf eine einmalige und unvergessliche Art und Weise!

nach oben

Karte

Unserer Übersichtskarte können Sie die Lage der einzelnen Flüsse, Raftinggebiete, Anbieter und vieles mehr entnehmen.
 

nach oben

Video



nach oben

Bildquellen: Mit freundlicher Genehmigung der kroatischen Zentrale für Tourismus, Raftrek, Kupa Sports, Riva Rafting, Sergio Gobbo, Ivo Pervan, Mario Hlaca

Autor: Michael Haut

Soziale-Netzwerke