Tel. +49 (0) 9363 5335 | Kontakt | Merkliste (0) | Buchungsablauf
Seite durchsuchen

Peljesac

Der Online Reiseführer über die Halbinsel Peljesac in der Region Dalmatien in Kroatien. Alle Orte im Überblick, eine Karte, Bilder und vieles mehr.

Peljesac
Blick auf die Halbinsel Peljesac in Kroatien
  • Wichtiges in Kürze
  • Land: Kroatien
  • Region: Dalmatien
  • Einwohnerzahl: 8234
  • Entfernungen
  • München-Peljesac 1021 km
  • Flughafen Dubrovnik 72 km
  • Peljesac - Panorama
    Traumhaftes Panorama von der Halbinsel Peljesac
  • Peljesac - Gebirge
    Das Gebirge von Peljesac - höchster Berg ist Sveti Ilija mit 961m Schartenhöhe - von dort hat man einen sagenhaften Blick auf Korcula
  • Orebic - Luftaufnahme
    Luftaufnahme vom beliebten Urlaubsort Orebic
  • Halbinsel Peljesac
    Die Halbinsel Peljesac bietet malerische Landschaften und eine einzigartige Natur
  • Peljesac - Aussicht
    Auf Peljesac hat man ein Vielzahl an Aussichtspunkten - von denen man atemberaubende Fotos machen kann
  • Peljesac - Strände
    Die Strände auf Peljesac versprechen eine große Auswahl - von verträumten Buchten bis hin zum langen Kieselstrand ist alles dabei
  • Badebucht Peljesac
    Peljesac ist sehr langgezogen und deshalb gibt es hier sehr viele Badebuchten in denen man mit Glück noch ganz ungestört baden kann
Die Halbinsel Peljesac befindet sich in der Region Dalmatien im südlicheren Teil von Kroatien. Mit einer Länge von knapp 66 km und einer Breite von nur 7 km ist diese nach Istrien die zweitgrößte kroatische Halbinsel. Die Anreise ist sowohl per Fähre als auch über die Anschlussstelle am Festland möglich.

Auf Peljesac gibt es vier Gemeinden und zu den bekanntesten Urlaubsorten zählen der Badeort Orebic, der Ort Ston mit der längsten Wehrmauer Europas und der Hafenort Trpanj. Neben dem Tourismus sind Weinbau, Fischfang und Muschelzucht die Haupteinnahmequellen der Einwohner. Das Weingut Dingac ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und in Ston kann man die besten Muscheln des Landes kosten.

Das Landschaftbild ist durch den Gebirgszug im Inneren, den malerischen Orten in den Talzonen und der üppigen Vegetation auf Peljesac sehr abwechslungsreich. Auf dem höchsten Berg "Sveti Ilija", der sich nur 2,5 km nordwestlich von Orebic befindet, hat man eine atemberaubende Aussicht auf die benachbarte Insel Korcula und bei guten Wetterbedingungen kann man sogar bis nach Italien blicken.

Der Kanal von Peljesac (bei Viganje) zählt durch die starken Winde auch als Surferparadies, aber trotz allem ist die Halbinsel noch immer ein Geheimtipp unter Urlaubern und vom Masentourismus weitgehend verschont.
 

Urlaubsorte

  • Orebic

    OrebicDie Seefahrerstadt Orebic ist der beliebteste Urlaubsort auf der Halbinsel Peljesac.
  • Ston

    StonIn Ston befindet sich die längste Wehrmauer Europas und eine ausgezeichnete Muschelzucht.
  • Trpanj

    TrpanjErkunden Sie die malerische Hafenortschaft Trpanj im Nordwesten von Peljesac.
nach oben

Wissenswertes

  • Fähre Jadrolinija
  • Fähre auf Peljesac

    Die Halbinsel ist sowohl über das Festland als auch mit der Fähre erreichbar. Da aber die Fahrt (ohne Fähre) viel zeitaufwendiger und auch ein Teil der Strecke über Bosnien führt, entscheiden sich die meisten dafür. Alle Infos zur Fähre Ploce - Trpanj als auch von Orebic nach Korcula finden Sie unter Fähre Peljesac.
nach oben

Karte



nach oben

Bilder

  • Peljesac - Sonnenuntergang
    Sonnenuntergang auf Peljesac
  • Peljesac - Radfahren
    Auf Peljesac gibt es zahlreiche schöne Radwege
  • Peljesac - Haus am Meer
    Schöner geht es nicht - Haus direkt am Meer auf Peljesac
  • Strand auf Peljesac
    Strand auf Peljesac
  • Peljesac - Weinfeld
    Weinfelder schmücken die Hänge auf Peljesac - der bekannteste unter Ihnen ist das Dingac
  • Badeurlaub - Peljesac
    Auch für Badeurlaub ist Peljesac ein ideales Reiseziel
  • Podobuce
    Ein Geheimtipp ist der unbekannte Ort Podobuce auf Peljesac
  • Peljesac - Blick auf Strand
    Blick auf einer der zahlreichen Strände - das glasklare Wasser der Adria läd zum Sprung in kühle nass ein
nach oben

Video



nach oben

Autor: Michael Müller

Soziale-Netzwerke