Tel. +49 (0) 9363 5335 | Kontakt | Merkliste (0) | Buchungsablauf
Seite durchsuchen
Seitenübersicht > Kroatien Infos > Post und Telekommunikation

Post und Telekommunikation

Der Reiseführer über Post und Telekommunikation in Kroatien. Infos & Tipps zu Post, Telefonie, Internet und vieles mehr.

Post in Kroatien
Briefkasten in Kroatien - hier sehen Sie das kroatische Symbol der Post (Foto: Michael Haut)
  • Wichtiges in Kürze
  • Land: Kroatien
  • Post & Telekommunikation
  • Informationen über
  • Post
  • Telefonieren
  • Internet
Mit diesem Bericht möchten wir Sie über die Möglichkeiten der Kommunikation in Kroatien in die Heimat informieren. Sollten Sie vor Ort Fragen haben, wenden Sie sich am besten an die jeweilige Tourismuszentrale vor Ort.

Post in Kroatien

Die kroatische Post erkennen Sie an Ihrem gelben Logo mit dem blauen Schriftzeichen HP. Die Postämter sind in der Regel von 7 bis 19 Uhr geöffnet, in kleineren Städten nur bis 14 Uhr. Postämter in größeren Städten und Touristenzentren sind im Sommer sogar bis 22 Uhr geöffnet.

Die Postämter bieten Ihnen die Möglichkeit, Telegramme oder ein Fax zu senden sowie auch Geld zu wechseln. Zudem können Briefmarken direkt im Postamt oder auch an Zeitungsständen erworben werden.

Die Briefkästen der kroatischen Post befinden sich am häufigsten in der Nähe der Post oder im Ortszentrum und sind durch ihr gelbes HPT - Zeichen deutlich zu erkennen.

nach oben

Telefonieren in Kroatien

In ganz Kroatien finden Sie Telefonzellen die Sie mit einer Telefonkarte (in der Post oder an einem Kiosk erhältlich) benutzen können. Die Post bietet in allen ihren Niederlassungen die Möglichkeit an, Faxe zu erhalten und zu versenden.

Wenn Sie aus dem Ausland nach Kroatien anrufen möchten, müssen Sie zuerst mit einem internationalen Code (meistens 00) beginnen und dann die Vorwahl von Kroatien (385).

Für Telefongespräche von Kroatien aus ins Ausland verwenden Sie bitte die Vorwahl 00, dann die Vorwahl des Landes, dann die Vorwahl der Stadt und schließlich die lokale Telefonnummer.
 
  • Vorwahl für Telefongespräch von Deutschland nach Kroatien: 00385 ... (die 0 der Ortsvorwahl weglassen)
  • Vorwahl für Telefongespräch von Kroatien nach Deutschland: 0049...(die 0 der Ortsvorwahl weglassen)
  • Vorwahl für Telefongespräch von Kroatien nach Österreich: 0043...(die 0 der Ortsvorwahl weglassen)

Auf dem Gebiet der Republik Kroatien arbeiten zwei GSM-Operateure: VIPNET (Vorwahl 091) und CRONET (Vorwahl 098). Beide Operateure bieten ein Dienstleistungspaket mit Telefonkarten an. Sie haben mit einer großen Anzahl ausländischer GSM-Operateure Verträge (Roaming) abgeschlossen.

Wer viel telefoniert oder einen längeren Aufenthalt in Kroatien plant, sollte sich vor Ort eine Prepaid-Karte kaufen. Sie bekommen dann ein Guthaben ohne Vertragsgebühren, das Sie abtelefonieren und auch wieder aufladen können.

Der EU-Tarif regelt innerhalb der 28 Staaten der EU die Mobilfunk Nutzung ohne Roaming Zuschläge. Das bedeutet, seit Juni 2017 können Handy-Nutzer EU-weit ihre Handyverträge und Prepaid-Karten zu beinah gleichen Konditionen nutzen wie zu Hause, mit einzelnen Ausnahmen. Mobilfunk-Anbieter dürfen Verbrauchshöchstgrenzen festlegen also Datenflatrates, sowie incl. Datenvolumen beschränken und dafür zusätzliche Roaming-Gebühren verlangen.

Wer in Kroatien oder in einem der übrigen EU-Länder, sowie in Island, Liechtenstein und Norwegen mit dem Handy telefonieren möchte, kann dies Anbieter­übergreifend zu den Konditionen seines normalen Inlands­tarifs tun. Das gilt selbst­verständlich nicht nur für Telefonie, sondern auch für SMS, MMS und mobiles Daten­volumen.

Wer also zum Beispiel eine (deutsche) Allnet-Flat besitzt, kann mit dieser aus dem EU-Ausland ohne weitere Kosten nach Deutschland (sowie in andere EU-Länder) telefonieren, simsen und mobiles Internet verwenden. Weitere Details lesen Sie in unserem Ratgeber zum regulierten EU-Tarif.

Hier finden Sie viele weitere Informationen über Telefonieren in Kroatien

nach oben

Internet in Kroatien

Über das Internet können Gespräche von Kroatien nach Deutschland sogar kostenlos sein. Zumindest von kostenlosen WLAN-Hotspots aus oder bei ausreichend großem Daten­volumen auch über das 3G- oder 4G-Netz.

Viele Hotels bieten entweder ein offenes WLAN-Netzwerk an oder aber die Zugangs­daten sind an der Rezeption erhältlich - teils kostenlos, teils gegen eine Gebühr.

Eine andere Möglichkeit sind Bars und Cafés in Kroatien, die vielfach kostenloses WLAN für ihre Kunden bereit­stellen. Die Website hotspot-locations.de hat eine Auswahl kostenloser WLAN-Hotspots in Kroatien gelistet.

Hier finden Sie viele weitere Informationen über die Nutzung vom Internet in Kroatien

nach oben

Soziale-Netzwerke