Tel. +49 (0) 9363 5335 | Kontakt | Merkliste (0) | Buchungsablauf
Seite durchsuchen
Seitenübersicht > Kroatien Infos > Interview mit Klaus Bruder

Interview mit Klaus Bruder

Das exklusiv Interview mit dem Ringbuchautor und Webseiten Betreiber Klaus Bruder über die Winnetou Drehorte. Mit vielen Insiderinformationen rund um Winnetou!

zurück zur Übersicht: Drehorte Winnetou Filme Kroatien
 
Klaus Bruder
Klaus Bruder - Ringbuchautor und Kenner der Winnetou Filme
  • Wichtiges in Kürze
  • Exklusives Interview
  • Thema: Winnetou
  • Interview Gast:
  • Klaus Bruder
  • Winnetou Kenner
  • Ringbuchautor
   

Heute haben wir als Interview Gast Klaus Bruder den Betreiber der Webseite winnetous-spuren.de. Gleichzeitig ist er auch Autor des Ringbuches „Auf Winnetous Spuren – Wegbeschreibungen zu den Drehorten der Winnetoufilme“.

Schon mehrmals hat er eine Drehortreise zu den Orginalschauplätzen unternommen und im folgenden Inverview verrät er einige Geheimnisse, Tücken und vieles mehr! In der Szene zählt er zu den Kennern und wir freuen uns, dass er bereit ist einige spannende Fragen rund um das Thema Winnetou zu beantworten!

Das Interview mit Klaus Bruder

Was hat Sie an den Winnetou Filmen so fasziniert und was ist ihr Lieblingsfilm?

Ich bin mit den Helden aufgewachsen, die Winnetoufilme sind ein Teil meiner Kindheit und frühen Jugend. Das Faszinierende an den Filmen waren die wunderschönen Landschaften, weiße Felsen, azurblaue Seen, alles in Farbe und im Breitbandpanorama liebevoll in Szene gesetzt.

Dazu die märchenhaften bunten Kostüme und last but not least, die tiefe Freundschaft zwischen Winnetou und Old Shatterhand, die stets das Gute zum Sieg über das Böse führen.

Mein Lieblingsfilm ist ganz klar Winnetou 1. Er weist den größten Spannungsbogen auf und enthält alle für mich wesentlichen Dinge, die die Winnetoufilme ausmachen. Es ist zudem der Film, in dem alles beginnt. Daneben verzauberte mich damals Marie Versini als Nscho tschi. Die Abschiedsszene, ihr Blick zurück zu Old Shatterhand, ist für mich eine der schönsten Momente in den Filmen.

Welche Drehorte haben Sie bereits besichtigt? Ihr Lieblingsort?

Im Laufe der letzten Jahre habe ich mittlerweile alle bekannten Drehorte besucht, einige sogar mehrmals. Mein absoluter Lieblingsdrehort ist der Tulove Grede, hier spürt man den Geist Winnetous noch heute und so zieht es mich jedes Mal dort hin, wenn ich in Kroatien bin. Er ist unverändert und die raue, schöne Natur lädt mit dem unvergleichlichen Blick über das Novigrader Meer und den Zrmanja-Canyon zum Verweilen ein.

Haben Sie einen besonderen Tipp den Sie an unsere Urlauber weitergeben können?

Ja, auf alle Fälle lohnt ein Besuch der Winnetouausstellung im Hotel Alan in Starigrad-Paklenica. Dort wohnte damals die Filmcrew und heute werden dort in den original belassenen Zimmern Requisiten der Filme ausgestellt. Der Hotelmanager führt auch gerne Gäste, die nicht im Hotel wohnen, durch die Ausstellung.

Sie haben auch ein Ringbuch über die Drehorte geschrieben. Können Sie dieses kurz näher vorstellen und wo kann man dieses kaufen?

Als ich vor einigen Jahren das erste Mal auf Drehorttour ging, gab es nur wenige Hinweise auf die Drehorte, insbesondere auf die Anfahrtswege. Das Wenige, das zur Verfügung stand, habe ich zusammengetragen und mich damit aufden Weg gemacht. Unterwegs musste ich feststellen, dass die Hinweise zum Teil missverständlich, teilweise falsch waren.

Ich habe dann für mich jeden Weg neu dokumentiert. Nachdem ich meine Webseite mit allen Drehorten bestückthatte, kamen reihenweise Anfragen, wie man zu den Drehorten gelangt. Ich habe meine Unterlagen daraufhin verfeinert, optisch in Form gebracht und zu einer Broschüre zusammengestellt. Mit dieser lässt sich jeder Drehort problemlos finden. Erhältlich ist die Broschüre direkt bei mir. Der Kontakt kann über meine Webseite hergestellt werden.

Schon öfters sind Landminen in Kroatien im Gespräch gewesen. Ist bei der Besichtigung mancher Drehorte mit Gefahren zu rechnen?

Bei meinem ersten Besuch am Tulove Grede patrouillierten dort oben noch Ranger, die eindringlich davor gewarnt haben, über die Wiesen hinweg zur sogenannten „grünen Wiese“, dem Sterbeort von Winnetou, zu gehen. Der Tulove grede stellte im Krieg die Frontlinie dar und wurde vermint.

Lange hat dieser Umstand ein Aufsuchen der meisten der Drehorte dort oben verhindert. Die ersten Touren habe ich dann mit einem Führer gemacht, der bei den Kämpfen beteiligt war und sich dort auskannte. Mulmig war mir dabei trotzdem. Mittlerweile ist die Minenräumung im Velebit abgeschlossen und die Drehorte können allesamt besichtigt werden. Da aber die Minenverlegung im Krieg nicht protokolliert wurde, ist ein Restrisiko immer vorhanden.

Niemand kann eine Garantie dafür geben, dass alle Minen gefunden und geräumt wurden. Dass bisher bei der Vielzahl der Drehortbesucher nichts passiert ist, lässt den Schluss zu, dass man sich dort gefahrlos bewegen kann. Aber letztendlich muß dies jeder für sich selbst entscheiden.

Haben Sie im Laufe ihrer Recherche auch einige Darsteller der Winnetou Filme persönlich kennengelernt?

Ja, auf verschiedenen Karl-May-Festen und der jährlich in Starigrad-Paklenica stattfindenden Veranstaltung Die Goldenen Jubiläumsfester der Winnetou-Filme konnte ich viele der Schauspieler und auch der Kaskadeure persönlich kennenlernen.

Höhepunkte waren natürlich dasTreffen mit Pierre Brice 2012 und Marie Versini 2013 an den Originaldrehorten. Wenn ich das als kleiner Junge, als der ich damals im Kino saß, geahnt hätte...

Wissenswertes

nach oben

Unterkünfte

nach oben

Soziale-Netzwerke