Tel. +49 (0) 9363 5335 | Kontakt | Merkliste (0) | Buchungsablauf
Seite durchsuchen
Seitenübersicht > Kroatien Infos > Strand Sakarun

Strand Sakarun

Der Strandführer über den Strand Sakarun auf der Insel Dugi Otok. Erfahren Sie alles über die Ausstattung, Wissenswertes – mit vielen Bildern und einer Karte!

zurück zur Übersicht: Strände in Kroatien
 
Sakarun - Dugi Otok
Der wunderschöne Sandstrand Sakarun auf der Insel Dugi Otok (Kroatien) mit einmaligem Karibikflair
  • Wichtiges in Kürze
  • Land: Kroatien
  • Region: Dalmatien
  • Insel Dugi Otok
  • Infos über den Strand
  • Sakarun
  • Art: Kiesel-Sandstrand
  • Bootsanlegeplätze in der Bucht Sakarun
    Die Bojen am Ende der traumhaften Bucht Sakarun sind beliebte Anlegeplätze für Segler und Yachten.
  • Blick auf Bucht Sakarun
    Schon bei der Anfahrt hat man einen herrlichen Ausblick auf die Bucht Sakarun mit Karibikflair.
  • Luftpanorama Bucht Sakarun
    Lufaufnahme von der Bucht Sakarun mit den Anlegeplätzen für Segler.
  • Sakarun Baden
    Das flache Wasser und der feine Sand in Sakraun eignen sich perfekt zum Baden
  • Sandstrand Sakarun
    Der feine Sand der Bucht Sakarun macht das Badevergnügen perfekt.
  • Sakarun - Karibikflair
    Feiner Sand und türkisnes Meer - ein Karibiktraum in der Bucht Sakarun auf der Insel Dugi Otok
  • Sakarun - flaches Meer
    Das flach einlaufende Meer in Sakarun lädt zum relaxen und entspannen ein.
Der 800m lange Strand Sakarun auf der Insel Dugi Otok ist noch ein echter Geheimtipp in Kroatien. Schon beim ersten Blick auf die Bucht bei der Anfahrt, wird Ihnen die Schönheit deutlich – hellblauer Himmel, atemberaubendes türkises Meerwasser und eine fast weiße Sand-Kiesel-Mischung verbreiten ein einmaliges Karibikflair, wie sonst in Kroatien kaum zu finden ist.

Die gesamte Bucht ist von Pinienwäldern umrundet, sodass Sie zu jeder Tageszeit einen Teil Schatten und einen Teil der Bucht sonnig vorfinden, was gerade in den heißen Sommermonaten eine angenehme Erholung bietet.

Das flach einlaufende Meerwasser ermöglicht zum einen das Baden mit kleineren Kindern, da selbst nach 100m die Wasserhöhe bei ca. 1m liegt, und zum anderen auch eine höhere Wassertemperatur innerhalb der Bucht herrscht.

Da der Strand etwas versteckt in einer Bucht auf der Insel liegt, ist er ohne Auto schwierig zu erreichen, weswegen der Strand noch von Touristenmassen verschont blieb. Dennoch ist er gerade bei Seglern wegen der Anlegeplätze und bei Urlaubern der Insel sehr beliebt.

Beschreibung

Strandart

Der Strand geht von gröberem Kiesel, in Feinkiesel und im letzten Abschnitt in feinen Sand über, der sich dann auch in der gesamten Bucht am Meeresboden befindet. Gekennzeichnet ist die Bucht aber vor allem durch das wunderschöne türkise Wasser, das ganz flach in die Bucht einläuft und somit vor allem auch für Familien und Kinder geeignet ist.

Verpflegung

Am Strand haben zur Hauptsaison zwei kleine Cafés geöffnet, die neben den üblichen Kaffeespezialitäten auch kleinere Snacks, wie Sandwiches oder Crêpes, und Eis anbieten. Somit ist für eine Erfrischung und die Versorgung am Strand stets gesorgt.

Sport und Freizeit

Der Strand eignet sich nicht zum Schnorcheln, da die gesamte Bucht im Wasser mit einem wunderschönen Sandboden bedeckt ist, der zwar zum Baden ein wahrer Traum ist, aber große Pflanzen und Fischansammlungen verhindert. Da die Bucht etwas außerhalb der Orte liegt, finden Sie dort auch keinen Sportveranstalter oder Leihgeräte, allerdings bietet der breite Strand genügend Platz für mitgebrachte Sportartikel.

nach oben

Wissenswertes

Nautik

Die Bucht ist besonders bei Seglern und Yachten beliebt, da sich am Ende der Bucht viele Bojen befinden, die das Anlegen auch sehr großer Schiffe ermöglichen und somit die ansonsten schwer zugängliche Bucht per Boot mit den Bojen als Anlegeplatz sehr leicht zu erreichen ist.

Anreise

Wer auf der Insel Dugi Otok Urlaub mit seinem eigenen PKW macht, kann die Bucht ganz leicht erreichen. Man fährt immer Richtung Bozava und bei der Abzweigung Richtung Soline, von hier aus ist die Bucht sehr gut ausgeschildert. Zur Bucht führt ein enger Kieselweg an dessen Ende sich ein kostenpflichtiger Parkplatz befindet. Wer diese Kosten umgehen möchte sollte bereits am Straßenrand vor dem Kieselweg parken.

Besucher ohne PKW haben die Möglichkeit mit dem Linienbus (der aber nur ca. alle 4 Stunden fährt) nach Soline zu fahren und von dort aus ca. 20min zur Bucht zu laufen, oder bis nach Bozava zu fahren und von dort aus das Strandbähnchen zu nutzen, dass alle Stunde fährt.

Von Zadar aus fährt die Fähre Dugi Otok nach Brbinj. Von dort aus befindet sich der Strand noch 16km entfernt und Sie können die oben genannten Möglichkeiten zur Anfahrt nutzen. Da die Fähre um 12Uhr erstmalig an der Insel Dugi Otok ankommt und schon um 17Uhr das letzte Mal ablegt, wird oftmals eine Übernachtung empfohlen.

Des Weiteren ist bei einem Besuch mit der Fähre zu überlegen, ob man nicht ohne Auto übersetzt und sich dort ein Taxi nimmt, da so wahrscheinlich Geld gespart werden kann. (Erkundigen Sie sich vorher über die genauen Preise und vereinbaren Sie am besten schon vorher die Abholung an der Fähre.)

Da der Strand immer beliebter ist, können Sie sich auch nach so genannten Taxibooten an Ihrem Urlaubsort erkundigen, die Sie direkt in die Bucht fahren und wieder abholen.

nach oben

Karte

Hier sieht man bald eine Karte mit der exakten Lage vom Strand Sakarun auf der Insel Dugi Otok.
 

nach oben

Bilder

  • Baden Strand Pupnatska Luka
    Das türkisne Wasser der Bucht Sakarun ist sogar von der Luft aus sichtbar
  • Badebucht Sakarun
    In dem flacheinlaufenden Wasser des Sandstrandes Sakarun macht Baden noch mehr Spaß
  • Strand Sakarun Sport
    Am breiten Sandstrand können Sie viele Strandsportarten ausüben.
  • Strandtreiben in der Bucht Sakarun
    Obwohl der Strand Sakarun einer der Schönsten Kroatiens ist, blieb er durch die versteckte Lage bisher von Touristemassen verschont.
nach oben

Videos

Hier sehen Sie zwei Videos, die Ihnen einen Eindruck der Bucht Sakarun auf der Insel Dugi Otok geben sollen. Das erste Video wurde vom Boot aus gedreht und zeigt durch die hohe Qualität eindrucksvoll das farbenprächtige Meerwasser, während beim zweiten Video ein fantastischer Überblick über die oben aufgeführten Punkte der Ausstattung und Wissenswertes gegeben wird, aber die Farben leider von einem Grauschleier überlagert sind.





nach oben

Autor: Michael Müller

Soziale-Netzwerke