Tel. +49 (0) 9363 5335 | Kontakt | Merkliste (0) | Buchungsablauf
Seite durchsuchen
Seitenübersicht > Kroatien Infos > Euphrasius Basilika in Porec

Euphrasius Basilika in Porec

1997 wurde die Euphrasius Basilika in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen. Alle Infos zur Basilika Euphrasius mit Öffnungszeiten, Eintrittspreisen uvm.

Euphrasius Basilika Porec
Blick vom Atrium auf den 35 m hohen Glockenturm der Basilika aus dem 16. Jahrhundert
  • Wichtiges in Kürze
  • Land: Kroatien
  • Region: Istrien
  • Ort: Porec
  • Übersicht:
  • UNESCO Weltkulturerbe
  • Öffnungszeiten
  • Eintrittspreise
  • Luftaufnahme Basilika Euphrasius
    Luftaufnahme der Euphrasius Basilika. Links die dreischiffige Basilika, rechts der Glockenturm (Foto: Photonet)
  • Atrium Basilika Euphrasius
    Das Atrium der Basilika des Euphrasius. Dahinter das Baptisterium und der Glockenturm (Foto: Sergio Gobbo)
  • Bodenmosaike Euphrasius Basilika
    Reich verzierte Säulen zieren das Atrium der Basilika (Foto: Photonet)
  • Bodenmosaike Euphrasius Basilika
    Nördlich der Basilika kann man die alten Bodenmosaike aus dem 3-5.Jhdt. besichtigen (Foto: Wolfgang Neuhuber)
  • Innenraum Basilika Euphrasius
    Der Innenraum der Basilika Euphrasius in Porec (Foto: Sergio Gobbo)
  • Altarraum Euphrasius Basilika
    Der Altarraum in der Apsis der Basilika Euphrasius (Foto: Boris Kacan)
  • Wandmosaik Euphrasius
    Auf dem oberen Mosaik sieht man Jesus und die Jünger, auf dem unteren ist als 2.v.l. der Bischof Euphrasius dargestellt. (Foto: Photonet)


Die Euphrasiana Basilika zählt zu den kostbarsten kulturellen Denkmälern der Stadt Porec und zu den bedeutensten sakralen Bauwerken von Kroatien. Sie finden die Euphrasius Basilika auf der Nordseite der Altstadhalbinsel.

Im Zeitraum vom 3. bis 6. Jahrhundert entstanden in Porec, das Anfangs noch unter römischen Einfluss stand und unter dem Namen "Julia Parentium" bekannt war vier Kirchengebäude. Von diesen vier sakralen Bauwerken ist nur noch die 1997 in das UNESCO Weltkulturerbe aufgenommene Basilika des Euphrasius erhalten.

Der prachtvoll mit Mosaiken und Kunstwerken verziertee Innenraum der Basilika und die weiteren Gebäude des Komplexes, wie Atrium, Baptisterium und natürlich der über die Altstadt ragende Glockenturm ziehen täglich Besucher und Gläubige aus der ganzen Welt an. Vom 35 m hohen Glockenturm, der 1522 erbaut wurde genießen die Gäste eine traumhafte Aussicht über eine der schönsten Altstädte der Region Istrien.

Wenn Sie die Euphrasius Basilika mal "anders" erleben möchten empfehlen wir Ihnen einen Besuch der Konzerte, die in der Basilika und im benachbarten Lapidarium stattfinden. Besonders Liebhaber klassischer Musik wissen die ausser-ordentliche Akustik der Basilika zu schätzen.

Sehenswertes

  • Arkaden & Säulen
    Reich verzierte Arkaden und Säulen im Innenraum (Foto: Damir Fabijanic)
  • Säulen Basilika Bugarin
    Insgesamt 18 Säulen wurden in der Basilika Euphrasius integriert (Foto: Vladimir Bugarin)
  • Euphrasius Basilika Innen
    Blick auf den prächtig verzierten Altarraum der Euphrasius Basilika (Foto: Photonet)
  • Stuckaturen Euphrasius Basilika
    Wunderschöne Stuckaturen an den Arkaden im Innenraum der Basilika (Foto: Ivo Pervan)
  • Prächtige Säule
    Prächtige mit Vögeln verzierte Säule in der Basilika (Foto: Vladimir Bugarin)
  • Besucher Euphrasius Basilika
    Besucher können zahlreiche Sehenswürdigkeiten in der Basilika besichtigen (Foto: Photonet)
  • Mosaike
    Herrliche Mosaike an den Wänden und der Decke im Altarraum (Foto: Sergio Gobbo)
  • Mosaik Jesus & Apostel
    Im schmalen Band im oberen Bereich der Apsis zeigt ein Mosaik Jesus und die 12 Apostel(Foto: Photonet)
  • Sternenhimmel Basilika Euphrasius
    Sternenhimmel-Mosaik ziert die Decke des Altarraums (Foto: Damir Fabnijanic)
  • Mosaik obere Apsis
    Das Mosaik in der oberen Apsis zeigt Maria mit dem Jesu-Kind umgeben von Engeln, Märtyrern und Bischof Euphrasius (Foto: Michael Bernleitner)
  • Mosaik Maria
    Hl. Maria umgeben von den Engeln in der oberen Apsis
  • Innenraum der Basilika Euphrasius - Mosaike & Kunstwerke

    Wunderschöne Wandmosaike können die Besucher der Basilika im Innenraum besichtigen. Kunstvolle Mosaike schmücken den Triumphbogen, die obere Apsiswölbung und die Wände um die Fenster des Altarraumes.
  • Alte Mosaike
    Im dazugehörigen Museum kann man Statuen und Mosaike aus der alten Kirche, auf deren Fundamente die Basilika gebaut wurde besichtigen (Foto: Wolfgang Neuhuber)
  • Museum der Basilika Euphrasius

    Im dazugehörigen Museum der Basilika, das sich im Gebäude neben der Basilika befindet können Sie eine Sammlung kirchlicher Kunstwerke und -gegenstände besichtigen. Neben Bildern und Statuen aus dem 14. bis 18. Jahrhundert werden auch die steinernen Denkmäler und Mosaike aus dem 4. und 5. Jahrhundert im Museum ausgestellt.
nach oben

Wissenswertes

Eintrittspreise

Eintrittspreis
Erwachsene 40 Kuna
Kinder im Vorschulalter gratis
Schüler und Studenten 20 Kuna
Gruppen (ab 10 Personen) 1 Person gratis

Öffnungszeiten der Basilika Euphrasiana

Bitte beachten Sie, dass die Basilika an Sonn- und Feiertagen geschlossen ist.
 
Monat Öffnungszeit
Januar bis März 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
April bis Juni 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
Juli bis August 09:00 Uhr bis 21:00 Uhr
September bis Oktober 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr
November bis Dezember 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Veranstaltungen in der Basilika und im Lapidarium

Vor allem während der Sommermonate finden in der Basilika Euphrasia und im dazugehörigen Lapidarium Veranstaltungen statt. Im Lapidarium geht es meist "jazzig" zu, wenn nationale und internationale Jazzmusiker und -bands die Gäste mit ihren Stücken unterhalten.

In der Basilika Euphrasia, die eine besondere Akustik bietet finden meist Konzerte mit klassischer und kirchlicher Musik statt. Konzerte bekannter Orchester, wie z.B. das Princeton Pro Musica Orchester aus den USA aber auch die von kleineren Ensembles, wie z.B. La Ut werden von kulturinteressierten Gästen gerne besucht.
 

UNESCO Weltkulturerbe

1997 hat die UNESCO die Basilika Euphrasius in die Liste des Welterbe aufgenommen. Der Gebäudekomplex, bestehend aus Basilika, Atrium, Baptisterium und Bischofspalast sind herausragende Beispiele der religiösen Architektur. Die Basilika selbst vermischt klassische und byzantinische Elemente in einer außergewöhnlichen Art und Weise.
 
  • Bischof Euphrasius Porec
    Bischof Euphrasius ist auch in einem der Mosaike mit einem Modell der Basilika dargestellt (Foto: Vladimir Bugarin)
  • Geschichte der Euphrasius Basilika

    Bischof Euphrasius, der Namensgeber der Basilika veranlasste den Bau der Basilika um das Jahr 550 nach Christus. Dabei wurde die Mitte des 5. Jahrhunderts errichtete alte dreischiffige Basilika, in der die Gebeine des Hl. Märtyrers Maurus, dem Schutzpatron der Stadt ruhen, teilweise mit in den Neubau der Basilika integriert.

    Euphrasius ließ die Kirche aber nicht im herkömmlich verbreiteten Baustil errichten, sondern im byzantinisch geprägten Stil. Aufwendige Kunstwerke, Stuckarbeiten, Inkrustrationen (Marmorverkleidungen - Anm.d.Verf.) und prunkvolle Kunstwerke aus Glas, Perlmutt und Juwelen zierten die Basilika. Ähnliche Bauwerke in Europa, die die byzantinische Baukunst so wiederspiegeln findet man z.B. in Italien in den Sakralbauten von Ravenna und Grado.

    Das Baptisterium und das Atrium, charakteristische Gebäudeteile für Bischofssitze entstanden auf der Westseite der Basilika. Auf der Nordseite der Basilika Euphrasia befinden sich die Reste des Mosaikfußbodens aus dem 3. und 4. Jahrhundert, die einst den Boden der Kapelle des Hl. Maurus zierte. Auf der Südseite wurden zwei weitere Kapellen und der Palast des Bischofs errichtet.
nach oben

Karte

Detaillierte Karte mit den einzelnen Bauwerken, die zum Komplex der Basilika des Euphrasius gehören.
 


nach oben

Bilder

  • Luftaufnahme Basilika Euphrasius
    Der große Glockenturm ragt heraus im nordwestlichen Teil der Altstadt von Porec (Foto: Photonet)
  • Luftaufnahme Nordseite Basilika
    Blick von Norden auf den Komplex der Euphrasius Basilika (Foto: Photonet)
  • Bodenmosaike Basilika
    Bodenmosaike aus dem 3-5 Jahrhundert im Aussenbereich der Basilika (Foto: Wolfgang Neuhuber)
  • Atrium & Glockenturm
    Beliebtes Photomotiv - die Perspektive vom Atrium auf den Glockenturm (Foto: Michael Bernleitner)
  • Atrium & Basilika
    Blick vom Atrium auf die Basilika des Euphrasius (Foto: Sergio Gobbo)
  • Besucher Basilika
    Neben der Basilika erwarten Besucher noch zahlreiche Sehenswürdigkeiten im Gebäudekomplex (Foto: Sergio Gobbo)
  • Konzert Basilika
    In der Basilika, die eine außergewöhnliche Akustik bietet, finden Konzerte mit klassischer Musik statt (Foto: Vladimir Bugarin)
  • Innenraum Basilika
    Innenraum der Basilika Euphrasius in Porec (Foto: Wolfgang Neuhuber)
  • Fisch Mosaik
    Das Fischmosaik stammt aus der alten Kirche und wurde etwa im 4. Jahrhundert erstellt (Foto: Wolfgang Neuhuber)
  • Museum Basilika Euphrasius
    Zahlreiche wertvolle Mosaike können im Museum der Basilika besichtigt werden (Foto: Photonet)
  • Christus Symbol - Fisch Mosaik
    Das Fisch-Mosaik stammt aus der 2. Bauphase des Komplexes, bevor die Basilika gebaut wurde (Foto: Vladimir Bugarin)
nach oben
 

Video

Schauen Sie in das Video des YouTube-Nutzers BernieOnAir. Im etwa 4:40 Minuten langen Video stellt Ihnen BernieOnAir die Basilika Euphrasius vor.



nach oben

Bilder- & Videoquellen: Mit freundlicher Genehmigung vom Tz Porec, Photonet.hr, Sergio Gobbo, Petr Blaha, Michael Bernleitner, Vladimir Bugarin, Wolfgang Neuhuber, Damir Fabijanic, Istrien7, Art Redaktionsteam, TVB Istrien, BernieOnAir und Michael Haut

Autor: Michael Haut

Soziale-Netzwerke