Tel. +49 (0) 9363 5335 | Kontakt | Merkliste (0) | Buchungsablauf
Seite durchsuchen
Seitenübersicht > Kroatien Infos > Naturpark Vransko See

Naturpark Vransko See

Der Reiseführer über den Naturpark Vransko See in Kroatien. Informationen, Tipps & Bilder zur Landschaft, den schönsten Wanderwegen und vieles mehr.

zurück zur Übersicht Nationalparks Kroatien

Naturpark Vransko See
Blick auf die tolle Landschaft des Naturparks Vransko See in Kroatien
  • Wichtiges in Kürze
  • Land: Kroatien
  • Naturpark Vransko See
  • Informationen über
  • Landschaft
  • Kontaktdaten
  • Panoramablick See
    Blick auf die Weiten des Vransko Sees im Naturpark
  • Sumpfgebiet
    Das Sumpfgebiet im Naturpark Vransko ist ein ornithologisches Reservat für eine breite Artenvielfalt.
  • Vogelarten
    Die Vielfalt der verschiedenen Vogelarten im Naturpark ist immens
  • Baumblüte
    Die blühenden Bäume mit Früchten können die Besucher ebenfalls im Naturpark Vransko See bestaunen
  • Pflanzenvielfalt
    Neben den vielen Vogelarten gibt es auch sehr viele Pflanzen in ihrer Blüte zu sehen
  • Vogelbeobachtungen
    Vogelbeobachtungen finden hier im Naturpark Vransko See großen Anklang
  • Vransko See
    Die Farben des Sees sind einzigartig!
Wenn Sie entlang der Adria-Magistrale zwischen den beiden Städten Zadar und Sibenik unterwegs sind, werden Sie dieses Naturphänomen entdecken. Der Vransko Jezero ist der größte natürliche See in Kroatien und gleichzeitig das einzige Sumpfgebiet direkt am kroatischen Mittelmeer.

Die Park ist besonders für sein Vogelreservat bekannt. Er bietet Heimat für zahlreiche national und internation bedrohte Vogelarten und ist seit Juli 1999 ein geschütztes Gebiet in Kroatien.

Vransko Jezero (Vrana-See), See und Kryptodepression im Gebiet von Ravni Kotari, nordöstlich von Pakostane umfasst eine Fläche von 30,2 km² (Länge 13,6 km, Breite bis 2,2 km, Tiefe bis 3,9 m). Der Süßwassersee verläuft parallel zur Küste.

nach oben

Landschaft

Das aus dem Skorobic-Bach und mehreren Quellen stammende Wasser fließt durch Ponore (Schlundlöcher) sowie durch den künstlich angelegten Kanal Prosika (850 m) in die Bucht von Pirovac.

Am bewaldeten Nordostufer des Sees liegen die höchsten Erhebungen von Ravni Kotari (Standarac, 305 m), von wo aus sich ein schöner Blick auf das Hinterland und auf den Küstengürtel bietet.

Der See ist fischreich (Hechte, Meeräschen, Aale u.a.). Etwa 30 ha dieses Gebiets stehen als ornithologisches Reservat unter Naturschutz. Den See erreicht man am leichtesten über die Küstenstraßenabzweigung bei Pakostane (400 m) oder von Prosika aus.

Heute zählt der See zu den bedeutenderen Fischgründen in diesem Teil Europas und ist Anglern aus Österreich, Deutschland, Italien und anderen Ländern bekannt. Wer will, kann auch an organisierten Angeltouren und Ausflügen zum See teilnehmen.

nach oben

Kontakt

Kontakt:
Adresse: Kralja P. Svacica 2 Biograd
Tel: +385 23 386 456
Fax: +385 23 386 453
E-Mail: pp-vransko-jezero@zd.t-com.hr
Web: www.vransko-jezero.hr

nach oben

Soziale-Netzwerke