Tel. +49 (0) 9363 5335 | Kontakt | Merkliste (0) | Buchungsablauf
Seite durchsuchen

Lipizzaner

Hier erfahren Sie alles über die bekannte Rasse der Lipizzaner, die bis heute noch in einigen kroatischen Gestüten gezüchtet wird.

Lipizzaner in Kroatien
Lipizzaner als älteste Kulturrasse Europas in Kroatien (Foto: Ivo Biocina)
  • Wichtiges in Kürze
  • Land: Kroatien
  • Lipizzaner
  • Informationen über
  • Geschichte
  • Eigenschaften
  • Staatlicher Pferdehof Kroatien
    Ein Staatlicher Pferdehof mit Lipizzanern in Kroatien (Foto: Bojan Haron Markicevic)
  • Lipizzaner Pferdehof, Kroatien
    Ein Lipizzaner auf einem Pferdehof in Kroatien (Foto: Bojan Haron Markicevic)
  • Lipizzaner Koppel, Kroatien
    Die Lipizzaner auf einer weitläufigen Koppel in Kroatien (Foto: Ivo Biocina)
  • Lipizzaner Weide, Kroatien
    Die Lipizzanerherde auf einer Weide in Kroatien (Foto: Ivo Biocina)
  • Lipizzaner Herde, Kroatien
    Die Lipizzaner als Herde auf einer Koppel in Kroatien (Foto: Ivo Biocina)
  • Lipizzaner in Kroatien
    Lipizzaner als besonderes Highlight für alle Pferdeliebhaber in Kroatien (Foto: Ivo Biocina)
  • Lipizzaner im Galopp, Kroatien
    Die Lipizzaner in ihrer vollen Pracht im Galopp auf der Weide (Foto: Ivo Biocina)
Die aus Tradition in Kroatien gezüchtete Pferderasse der Lipizzaner ist die älteste Kulturrasse Europas und reicht bis ins Jahr 1850 zurück.

Der zuvor genannte Karster bekam seinen heutigen Namen vom Gestüt Lipica, welches die ehemalige Zuchtstätte zur Zeit der Habsburger war.

In der Österreich-Ungarn-Monarchie waren die Lipizzaner innerhalb der Spanischen Hofreitschule die gefragteste Rasse des Reiches und waren vor allem bei Turnieren die erfolgreichsten Pferde.

Aufgrund ihrer Größe sind die Lipizzaner in der heutigen Zeit aber etwas benachteiligt und nehmen deshalb nicht mehr so oft an großen Turnieren teil. Allerdings gibt es auch immer wieder erfolgreiche Lipizzaner, die es an die Spitze schaffen.
 

Zuchtgeschichte

Für die Aufzucht der Tiere wurden verschiedene Hengste aus Spanien, Italien, Arabien und Dänemark eingeschifft, sodass der Lipizzaner eine Perfektion der Pferdezüchtung wurde.

Durch die Aufzucht in dem steinigen und steilen Gebiet wurde die Rasse besonders hartnäckig und widerstandsfähig.

nach oben

Eigenschaften

Die Farbe der Lipizzaner kann stark variieren, wobei 90% zu den bekannten Schimmeln gehören, die als dunkle Fohlen geboren werden und im Alter von ca. 6 Jahren ihr weißes Feld erhalten.

Der Lipizzaner ist ein durch und durch barocker Pferdetyp, der seine Eleganz nicht nur in der Haltung und der Schönheit des markanten Kopfes, sondern auch in seinem Gang und den Bewegungen zeigt. Der federnde Gang der Rasse führt dazu, dass die Pferde seit 400 Jahren sehr gerne als Fahr- und Reitpferd genutzt und aufgezogen werden.

Besonders auszeichnend sind auch die Intelligenz und Gutmütigkeit, die die Perfektion des Pferdes abrunden. Somit ist der Lipizzaner sowohl als Kutschen-, Parade- oder Reitpferd, sowie als Hauptakteur der Spanischen Reitschule, eine erstklassige Wahl.

nach oben

Video

Hier noch ein Video von einem Lipizzaner Pferd:



nach oben

Soziale-Netzwerke